Dritter Apple Event in Folge am 10. November mit Apple Silicon SoC

Apple hatte uns in den vergangenen Wochen viel Neues vorzustellen. Doch nun lädt Cupertino zu einem dritten Event in Folge ein, der am 10. November, um 19:00 Uhr stattfinden wird. Erwartet wird Hardware rund um den neuen Apple Silicon SoC, wie beispielsweise neue MacBook-Modelle oder sogar vielleicht ein neuer iMac (Pro), beziehungsweise Mac Pro (Mini)?

One more thing would be the Apple Silicon SoC

Unter dem Motto „Time Flies“ hatte Apple uns am 15. September zu einer neuen Apple Watch Series 6, einer Apple Watch SE, sowie zwei Apple iPads mit dem iPad Air 4 und dem iPad der 8 Generation (2020) geladen. Wenig später folgte am 13. Oktober unter dem Motto „Hi, Speed“ die Apple iPhone 12 Serie, bestehend aus vier iOS-Smartphones und einem HomePod mini. Nun ist eine weitere virtuelle Einladung für den Dienstag den 10. November um 19:00 Uhr deutscher Zeit raus.  Dieses mal lautet das Motto „One more thing“.  Eben der Klassiker des legendären Steve Jobs. Auch diesmal dürfte es nicht sonderlich schwer sein, was uns kommende Woche erwartet, da es Apple-CEO Tim Cook bereits im Juni auf der WWDC 2020 offiziell verraten hat. Der US-amerikanische Hard- und Softwareentwickler wechselt von der Intel x86-Architektur, hin zu eigenen ARM-SoCs mit dem Namen Apple Silicon.

Apple Silicon

 

Wohl kein iMac aber ein Apple MacBook

Der erste iMac mit dem eigenen Chipsatz soll noch in diesem Jahr erscheinen, hieß es damals. Und wenn Tim Cook Wort halten will, wäre der dritte Apple Event in Folge eine gute Gelegenheit dafür. Nachdem noch immer die sogenannten „AirTags“ und einige Varianten der „AirPods“ mit Studio, X oder Lite anstehen, werden wir uns mit Sicherheit mehr auf die Apple MacBooks konzentrieren. Aktuelle Spekulationen gehen von gleich zwei neuen MacBook Pro-Modellen aus. Eines mit einer 13 Zoll Diagonalen und eines mit einem 16 Zoll großem Retina Display mit True Tone Technologie. Als weitere Option wird von Mark Gurman (Bloomberg) ein neue MacBook Air genannt, der sich in der Vergangenheit in Fragen Apple immer als sehr treffsicher bewies. Den versprochenen iMac werden wir aber vermutlich erst im kommenden Jahr sehen.

Apple Silicon

 

Es wird vermutet, dass die Basis des neuen Apple Silicon Chipsatz der aus der iPhone 12 Serie bekannte Apple A14 Bionic SoC (System on a Chip) inklusive der Neural Engine sein wird. Die Apple Software läuft darauf schon länger und große Entwickler wie Adobe und Microsoft haben ebenfalls ihre Kooperation vor Monaten erklärt. Aber auch dazu werden sich die großen Softwareentwickler am kommenden Dienstag sicherlich zu Wort melden.

[Quelle: Bloomberg]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares