Galaxy Fold: Samsung startet das Marketing mit vielen Videos

Samsung hat gerade erst Preis und Verkaufsstart des Samsung Galaxy Fold in Deutschland bekannt gegeben. Das bedeutet auch der Beginn von Werbung und Marketing. Darunter auch Videos die sich dem wohl wichtigsten Thema widmen: dem faltbaren Display und seiner Beständigkeit.

 

Wer zu den sogenannten „Early Adopter“ gehören will, muss bei dem Samsung Galaxy Fold tief in die Tasche greifen. Satte 2.000 Euro möchte Samsung von euch ab Mai 2019 von euch, für das erste faltbare Smartphone des südkoreanischen Herstellers. Doch nicht nur wir stellen uns die berechtigte Frage, wie lange es dauert bis das Display an der Faltstelle derart stark belastet wurde, das ein dauerhafter Knick sichtbar bleibt.

Ein Problem, dem wir uns bereits vergangene Woche gewidmet haben und der Hoffnung sind, dass Samsung hier bis zum Verkaufsstart noch ein wenig an dem 7,3 Zoll großem „Dynamic AMOLED Infinity Flex Display“ mit einer Auflösung von 2.152 x 1.536 Pixel nachbessert. Das scheint nun auch Samsung gelesen zu haben und veröffentlicht promt, wie das Unternehmen testet.

Drei neue Videos zu dem Samsung Galaxy Fold

Samsung gibt aktuell bekannt, dass der Falt-Mechanismus in dem hauseigenen Labor getestet wurde und die Qualität zur Auslieferung bereit ist. Samsung garantiert 200.000 Faltungen. Das sind praktisch 100 Falt-Vorgänge am Tag und das über eine Zeit von 5 Jahren.

In einem Zeichentrick-Video zeigt Samsung welche neue Möglichkeiten das faltbare Smartphone bietet. Egal ob im zusammen- oder aufgeklappten Zustand.

Ein weiteres Samsung-Video zeigt dann aber in das Smartphone im wahren Einsatz. Auch ein Thema, dass von vielen kritisiert wurde. Niemand konnte das Smartphone nach der Präsentation testen oder nur in die Hand nehmen. Samsung zeigte das Galaxy Fold auf dem Mobile World Congress 2019 ausschließlich in einer Glas-Vitrine. Huawei ging da mit dem Mate X  – dem bis dato einzigen Konkurrenz-Produkt – einen Schritt weiter.

Das holt Samsung nun in dem knapp vier Minuten langem Video nun nach. Bitte nicht erschrecken: Das Video ist komplett ohne Ton oder musikalische Untermalung. Aber Bilder sagen ja meist mehr als Worte.

Samsung hat ebenfalls die exklusiven Partner bekannt gegeben, die das Samsung Galaxy Fold ab dem 3. Mai als erstes verkaufen dürfen. Das ist neben dem eigenen Online-Store die Deutsche Telekom, Telefónica und Vodafone. Alle Geräte erhalten die drahtlosen Galaxy Buds, eine schlanke Kevlar-Schutzhülle und eine einjährige Versicherung Samsung Care+ gratis dazu. Das Galaxy Fold kommt in vier Farben nach Deutschland. Konkret in „Space Silver“ und „Cosmos Black“, über den Samsung Online Shop ergänzend in „Martian Green“ und „Astro Blue“ mit der Option der Scharnierabdeckung in „Gold“ bzw. „Dark Silver“.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares