Google Pixel 4: Plant Mountain View drei Smartphones?

Im Oktober 2019 erwarten wir zwei neue Smartphones mit dem Namen Google Pixel 4 und Pixel 4 XL. Das hat im Grunde soviel Tradition, wie Apple ebenfalls diesem Zyklus folgt. Doch Moment einmal – haben im Augenblick nicht alle Hersteller drei Smartphones zu einer Veröffentlichung im Angebot? Jüngst entdeckte Codenamen geben Hinweise darauf, dass auch Google der Idee nachkommen könnte.

 

Google hat bereits durch einen kleinen Fehler – nennen wir es einmal aus Versehen – bereits schon bekannt gegeben, dass wir in Kürze  ein Google Pixel 3a und Pixel 3a XL zu Gesicht bekommen. Beide Lite-Modelle werden mit einem 5,6 (2.220 x 1.080 Pixel) und 6 Zoll großem OLED-Display (2.160 x 1.080 Pixel) auf der Google I/O 2019 erwartet. Die Entwickler-Konferenz findet dieses Jahr vom 7.  bis zum 9. Mai 2019 im Shoreline Amphitheatre in Mountain View statt. Doch parallel wird auch an den Google Pixel 4 und Pixel 4 XL gearbeitet, die wir Turnus gerecht im Herbst 2019 erwarten.

Diese haben sich nun ebenfalls mehr oder weniger offiziell bestätigt. Denn in dem Android Open Source Project (AOSP) wurden nun Programmzeilen von 9to5Google entdeckt, die sich mit dem Thema der Sicherheitserweiterung SELinux beschäftigen. Dabei werden immer wieder Codenamen der Pixel-Geräte genannt. Neben „Wahoo“ und „Bonito“ – die uns bereits von dem Pixel 2 und Pixel 2 XL bekannt sind, ist auch von „Coral“, „Needlefish“ und „Flame“ die Rede.

device/google/bonito-sepolicy/vendor/qcom/common/genfs_contexts:67
device/google/coral-sepolicy/vendor/qcom/common/genfs_contexts:17
device/google/crosshatch-sepolicy/vendor/qcom/common/genfs_contexts:72
device/google/marlin/sepolicy/genfs_contexts:17
device/google/needlefish-sepolicy/vendor/qcom/common/genfs_contexts:16
device/google/wahoo/sepolicy/vendor/genfs_contexts:49
device/panasonic/hawk/sepolicy/vendor/common/genfs_contexts:28
device/panasonic/owl/sepolicy/vendor/common/genfs_contexts:28

Google Pixel 4 und 4 XL heißen „Coral“ und „Flame“

Während die Codenamen „Coral“ und „Flame“ eindeutig dem Google Pixel 4 und Pixel 4 XL zugeordnet werden konnten, stellen sich Experten die Frage, was sich hinter dem Codenamen „Needlefish“ verbirgt. Zwei Theorien gibt es aktuell dazu. Die Erste: Es wird im Oktober 2019 ein drittes Google Smartphone geben. Gerüchte zu einem Google Pixel 4 Ultra gibt es schon länger. Die zweite Möglichkeit – und diese ist mir persönlich bedeuten sympatischer – Mountain View treibt erneut sein Spielchen mit der Presse und versucht diese mit einem fiktiven Smartphone in die Irre zu führen.

Welches ist eure Theorie? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

[Quelle: 9to5Google]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares