Honor Band 6: Langsam aber sicher geht es los!

Die ehemalige Huawei-Tochter Honor gibt aktuell bekannt mit dem Honor Band 6 das letzte Produkt zu präsentieren, welches noch in gemeinsamer Entwicklung mit Huawei entstanden ist. Dennoch lässt sich der chinesische Konzern über einen Monat Zeit, bevor man uns den Fitness-Tracker für knapp 50 Euro kaufen lassen will. Denn der Verkaufsstart ist erst am 30. April 2021.

 

Honor ist mit dem Honor Band 6 zurück!

Hören wir den Namen Honor, freuen wir uns auf die ersten Smartphones welche den aktuellen Berichten zufolge mit Qualcomm-Prozessoren und Google Mobile Diensten samt Play Store und weiteren Google-Anwendungen begeistern sollen. Neben dem erst kürzlich von Honor-CEO angepriesenen Honor Magic, als auch einem möglichen Foldable, erwarten wir natürlich das Honor V40, welches hierzulande vermutlich als Honor View 40 erscheinen wird. Doch heute meldet sich das Unternehmen erst einmal vorsichtig mit dem Honor Band 6 zurück. Der Fitness-Tracker soll nach eigenen Angaben das letzte Produkt aus der mit dem ehemaligen Mutterkonzern Huawei entstandenen Entwicklung sein.

„Wir liefern Premium-Produkte, die es den Menschen ermöglichen, ein gesünderes und produktiveres Leben zu führen. Das beweisen wir mit dem Honor Band 6 erneut. Mit einem größeren, verbesserten Display und fortschrittlichen Gesundheitsmanagement-Funktionen macht das Smartband es einfach, unterhaltsam und erschwinglich, Gesundheits- und Wellness-Ziele zu erreichen“, so der George Zhao, Präsident von Honor.

So kommt das Honor Band 6 mit einem 1,47 Zoll großem AMOLED-Display und einer Auflösung von 194 x 368 Pixel (283 ppi), was eine um 148 Prozent größere Anzeigefläche als sein Vorgänger darstellt. Es erscheint in den Farben Meteorite Black, Sandstone Grey und Coral Pink und bietet auf der rechten Seite eine Multi-Funktionstaste. Zu den Trainingsmodi zählt neben Laufen, Radfahren, Ellipsentraining und Rudern auch das Schwimmen. Dank 5 ATM und SWOLF-Effizienz-Messung ist der Tracker auch für das feuchte Training geeignet. Wobei ich persönlich da eher 10 ATM empfehlen würde.

Honor Band 6

Besser spät als nie

Weiterhin kann das Honor Band 6 die Herzfrequenz und die Sauerstoffsättigung (SpO2) und euren Schlaf samt REM-Phasen überwachen. Der Akku bietet eine Kapazität von 180 mAh und soll laut Honor 14 Tage mit einer Akku-Ladung auskommen. Bei intensiver Benutzung sollen es immer noch 10 Tage sein. Eine Ladung von nur 10 Minuten soll dann schon wieder für 3 Tage Betrieb reichen.

Wie eingangs erwähnt lässt sich Honor mit dem Verkaufsstart hierzulande noch bis zum 30. April Zeit. Dann bekommt ihr den Tracker für 49,90 Euro mit einem farbigen (Schwarz, Weiß und Pink) Silikon-Armband.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.