Honor X30 für den 16. Dezember angekündigt

Nicht nur Motorola hat diese Woche ein X30 zu präsentieren, nein auch die ehemalige Huawei-Tochter möchte uns das Honor X30 am 16. Dezember ganz offiziell vorstellen. Dabei ist es nicht das erste seiner Serie. Das X30 Max als auch das X30i eilten dem Budget-Smartphone voraus. Mit Sicherheit werden wir aber ein deutlich kleineres Display als das 7,09 Zoll große Panel des Max.

 

Honor X30 Series wird am 16. Dezember komplett

Neben dem Honor 60 und 60 Pro als direkte Nachfolger der hierzulande gerade im Handel erhältlichen Honor 50 Series (zum Test) hat die ehemalige Huawei-Tochter jüngst das X30 Max und X30i präsentiert. Zwei eindeutige Budget-Smartphones, welche laut aktueller Ankündigung am Donnerstag den 16. Dezember noch weiteren Zuwachs mit dem Honor X30 bekommen. Honor selbst definiert die X-Series als die erfolgreichste Produktpallette des Unternehmens mit knapp 90 Millionen Benutzer.

Von dem Honor X30 wissen wir bislang sehr wenig. Es ist die Rede von einem verbauten 5G-tauglichen Snapdragon 695 Octa-Core-Prozessor. Der SoC (System on a Chip) wird in einer 6-Nanometer-Struktur gefertigt und wurde erst Ende Oktober gemeinsam mit dem Snapdragon 480+, 680 und 778G+ offiziell vorgestellt. Er bietet eine maximale Taktrate von 2,2 GHz und wird von einer Adreno 619 GPU (Graphics Processing Unit) grafisch unterstützt.

Honor X30 Launch-Event

48 MP Triple-Kamera

Auf der Rückseite soll es laut Gerüchteküche eine vertikal angeordnete Triple-Kamera geben. Deren Primärsensor wird mit einer Auflösung von 48 Megapixel angegeben und von zwei 2-Megapixel-Sensoren flankiert. Der eine für Makro-Aufnahmen, der andere für Fotos mit Bokeh-Effekt (Tiefenschärfe). Weitere Details gibt es noch nicht. Sicher darf man sich aber sein, dass das Display kleiner als das vom 7,09 Zoll großem Honor X30 Max sein wird.

Und wo bleibt die Honor Magic3 Series?

Hierzulande werden die Budget-Smartphones nicht so schnell erwartet. Schlussendlich wartet unsereins nach wie vor auf die Honor Magic3 Series, welche aus drei satten Flaggschiff-Smartphones besteht. Die hatte das Unternehmen am 12. August im Heimatland vorgestellt und dabei auch gleich die globalen Preise verraten. Nur der eigentliche Verkaufsstart bleibt weiterhin geheim.

[Quelle: Sina Weibo | via GSMArena]

Honor 50 im Test: Doppelauge sei wachsam!

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.