Huawei Mate 20: Smartphone zeigt sich in Lack und Leder

Huawei wird uns am 16. Oktober das Huawei Mate 20 und Mate 20 Pro in London vorstellen, soviel ist sicher. Doch die chinesische Aufsichtsbehörde TENAA verwundert mit einem weiteren Huawei-Smartphone das über eine Leder-Rückseite verfügt.

Huawei hatte bereits auf der IFA 2018 eine kleine Aussicht auf das kommende Mate-20-Trio erlaubt. Nicht nur dass das Huawei Mate 20 Lite bereits offiziell vorgestellt wurde, auch Huawei-Mitarbeiter zeigten bewusst oder unbewusst die Leica Triple-Kamera in einer neuen quadratischen Anordnung. Vermutlich von dem Huawei Mate 20 Pro.

Sehen wir hier ein weiteres Huawei Mate 20?

Doch das nun bei der TENAA aufgetauchte Huawei-Smartphone passt sogar nicht in das Gesamtkonzept. Leider noch komplett ohne jegliche Hinweise wie technische Daten, scheint es neben dem augenscheinlich ziemlich großen Display mit einer tropfenförmigen Notch, eine Rückseite aus schwarzen oder weißen Leder oder Kunstleder zu besitzen. Weiterhin erkennbar, dass lediglich eine Dual-Kamera ohne typisches Leica-Logo verbaut ist. Das schließt im Grunde das Huawei Mate 20 Pro aus.

Huawei Mate 20 in Leder

Da wir bereits aus anderen Leaks wissen, dass auch das Huawei Mate 20 über eine sehr kleine Aussparung oberhalb des Displays für die Frontkamera besitzen wird, wäre eine Special-Edition des Modells durchaus denkbar. LG hatte vor Jahren mit dem G4 ein Modell mit Leder-Rückseite, was beim Endverbraucher sehr gut ankam. Leder hat gegenüber Glas die positiven Eigenschaften nicht in der Hand zu rutschen. Fingerabdrücke wird man auf einem Smartphone mit Leder-Cover ebenfalls vergeblich suchen. Jedoch scheint es sich hier nicht um ein nachträglich anclipbares Cover handeln. Das hat bei der TENAA nichts zu suchen.

Eine weitere, wenngleich unwahrscheinliche Möglichkeit, wäre ein viertes Modell, wie ein Huawei Mate 20 Max. Das deutlich über 6,5 Zoll große Display lässt Vermutungen in diese Richtung zu. Auch eine „China only“-Version ist denkbar. Des Rätsels Lösung wird uns der ohnehin schon volle kommende Monat Oktober liefern.

[Quelle: TENAA | via Roland Quandt]

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 5 Meine Freundin nutzt ein iPhone 8, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4. Ich hoffe euch bei meinen ersten Gehversuchen als Blogger, bei GO2mobile (der ehemaligen android tv Legende), nicht zu enttäuschen. Seid noch ein wenig nachsichtig mit mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares