Huawei Nova 10 und Nova 10 Pro kommen am 4. Juli

Huawei plant allen Anschein nach am US-Amerikanischen Independence Day die Huawei Nova 10 Series im Heimatland China zu präsentieren. Eventuell ein kleiner Seitenhieb an den US-Präsidenten Biden, der das US-Embargo gegen Huawei nach wie vor aufrecht erhält. Wir haben derweil die meisten technischen Daten der beiden Mittelklasse-Smartphones für euch.

 

Huawei noch nicht ganz zurück

Knapp 9 Monate sind vergangen, als Huawei uns die Nova 9 Series vorgestellt hat. Nun folgt in einer Woche am 4. Juli (Unabhängigkeitstag der USA) die offizielle Präsentation der Nachfolger. Dem Huawei Nova 10 und Nova 10 Pro. Beide sind eher in der Mittelklasse angeordnet und werden aller Voraussicht nach mit einem Snapdragon 778G 4G Octa-Core-Prozessor ausgestattet sein. Der identische SoC (System on a Chip) mit dem auch Carl Pei sein erstes Smartphone, das Nothing Phone (1) am 12. Juli in den Handel mit Einladung schicken will. Nur das sein Device einen Google Play Store an Bord hat und über den Support von LTE-5G verfügt.

Huawei Nova 10 Series

Das Pro auf Durchschnittsniveau

Das Huawei Nova 10 und 10 Pro wird wohl in den Farben Grün, Silber, Schwarz und Weiß erscheinen. Mit einem Gewicht von 191 Gramm und den 164,24 x 74,45 x 7,9 Millimetern ist das Pro das größere Smartphone der beiden. Es besitzt ein 6,78 Zoll großes OLED-Display mit einer Auflösung von 2.652 x 1.200 Pixel und einer maximalen Bildwiederholrate von 120 Hertz. Auf dem Bildmaterial deutlich zu erkennen, die Dual-Frontkamera oben links im Bildschirm (Punch Hole). Deren Auflösung wird mit satten 60 Megapixel und 8 Megapixel angegeben. Angeblich eine Ultraweitwinkel- und eine Portrait-Kamera.

Der im 6-Nanometer-Prozess gefertigte 4G-SoC besitzt eine Adreno 642L GPU (Graphics Processing Unit) und wird von 8 GB RAM und wahlweise 128 und 256 GB internen Programmspeicher unterstützt. Die Wahl des Betriebssystems ist in China HarmonyOS 2 und wird hierzulande vermutlich EMUI 12 auf Basis von Android 12 sein. Eine kleine Überraschung hält der 4.500 mAh starke Akku bereit, welcher mit nagelneuen 100 Watt SuperCharge kabelgebunden geladen werden kann.

Die Rückseite des Pro Smartphone ist bereits recht früh in die Öffentlichkeit gelangt und wirkt mit den drei vertikal angeordneten Kameramodulen im schwarzen ovalen Array, abgesetzt mit goldener Akzentuierung sehr seriös. Fast schon konservativ. Hier gehen wir von einer 50-Megapixel-Hauptkamera aus, welche mit einer Blende von f/1.8 ausgestattet ist. Ungewöhnlich das die Ultraweitwinkel-Kamera mit nur 8 Megapixel schlechter ausgestattet ist als auf der Front. Die dritte Kamera wird auf dem Datenblatt nur als Tiefensensor angegeben.

Huawei Nova 10 ist dem Pro recht ähnlich

Das Huawei Nova 10 entgegen ist mit 162,18 x 73,91 x 6,9 minimal kleiner und vor allem mit 168 Gramm schon spürbar leichter. Das OLED-Display hat eine Diagonale von 6,67 Zoll. Die Auflösung beträgt hier typische 2.400 x 1.080 Pixel (FHD+) und ebenfalls eine maximale Bildwiederholrate von 120 Hertz. Auch hier eine 60-Megapixel-Frontkamera mit Weitwinkel-Sichtfeld. Jedoch oben mittig platziert und man verzichtet auf die Portraitkamera. Rückseitig bietet das Basismodell das identische Triple-Kamera-Setup der Pro-Variante.

Auch bei der Wahl des Prozessors und der Speichervariationen gibt es keine Unterschiede. Lediglich der verbaute Energiespeicher ist mit nur 4.000 mAh ein wenig aus der Zeit gefallen. Er lässt sich dann auch nur mit den bekannten 66 Watt SuperCharge entsprechend schnell Laden.

[Quelle: TMKTECH | Steve Hemmerstoffer]

Honor Magic4 Pro im Test: Das Comeback ist perfekt!

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.