Huawei P40 Pro: Das erste Video vom Keramik-Flaggschiff

Huawei hat aktuell mit weiteren Verschärfungen des US-Embargos zu rechnen. Kann da der Release des Huawei P40 Pro drüber weg helfen? Wir haben nun ein erstes Video zu dem Flaggschiff-Smartphone, welches fast einem Werbe-Teaser gleicht, aber auf Basis der vorhandenen Informationen erstellt wurde. Bildet euch eure eigene Meinung.

Huawei-CEO Richard Yu hatte es bereits angekündigt: Die P40-Serie wird im März in Paris offiziell vorgestellt. Inzwischen wissen wir auch von vermutlich zwei unterschiedlichen Huawei P40 Pro Modellen. Denn wie wir in Erfahrung bringen durften, wird es dieses Jahr ein Version mit Keramik-Rückseite geben. Keramik ist dafür bekannt besonders widerstandsfähig gegen Kratzer oder anderen äußeren Einflüssen zu sein. Während für das P40 eine Triple-Kamera auf der Rückseite gesichert scheint, gibt es leichte Differenzen bei dem Pro-Modell. Denn jenes wurde mit Penta- und einer Quad-Kamera gezeigt.

Huawei P40 Pro und Huawei P40 Premium

Wir vermuten ein Huawei P40 Pro und ein Huawei P40 Premium. Das Premium-Modell ist es auch das mit einer Keramik-Rückseite und mit einer Penta-Kamera ausgestattet ist. Diese soll eine 64-Megapixel-Hauptkamera, ein 52-Megapixel-Ultra-Weitwinkel- und ein 40-MP-Weitwinkel-Objektiv, sowie eine 3D-ToF-Kamera (Time of Flight) und 8-Megapixel-Teleobjektiv (10-fachen verlustfreien Zoom) bieten.

Der Grafik-Designer Waqar Khan hat nun auf Basis der vorhandenen Informationen ein kleines Teaser-Video erstellt, das jedoch die Theorie des Pro und Premium-Modells noch nicht unterstützt. Denn er zeigt ausschließlich ein Huawei-Smartphone mit einer Penta-Kamera auf der Rückseite. Von dem P40 Premium werden aber nur die Farbe Schwarz, Weiß und Grau erwartet. Auch das Mint-farbene Modell, welches uns zuletzt von @evleaks gezeigt wurde, ist in dem Video nicht zu sehen.

 

Was wir jedoch in dem Video zu sehen bekommen, ist die Front, die oben links im Display eine Dual-Kamera (Punch Hole) zeigt. Das Kamera-Array der Penta-Kamera mit Leica-Logo auf der Rückseite wirkt ein wenig breiter als auf den zuvor veröffentlichten Renderbildern. Auf der rechten Seite gewohnt die Lautstärke-Taste und der rot markierte Power- und Standby-Button. Auf der Unterseite der USB-Type-C-Port, der SIM-Slot und Mikrofon- sowie Lautsprecher-Öffnung. Ebenfalls gut zu erkennen, das nach allen Seiten gebogene Display, welches ein wenig wie beim Samsung Galaxy S9 oben und unten von dem abgerundeten Metallrahmen umschlossen wird.

Nach wie vor ohne Google-Dienste und Play Store

Schlussendlich bleibt aber noch die nackte Tatsache, dass unter jetzigen Umständen auch das Huawei P40 Pro und Premium hierzulande (wenn überhaupt) nur ohne Google Mobile Services (GMS) erscheinen wird. Ob die Huawei Mobile Services (HMS) – welche aktuell auf die Version 4.0 upgedatet wurden – schon soweit sind, ist fraglich. In dem von uns getesteten Huawei Mate 30 Pro war das noch nicht der Fall (zum Test).

[Quelle: Waqar Khan | via GSMArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares