Huawei P40 Pro+ 5G: Ist das Rätsel um die Premium Edition gelöst?

Huawei steht kurz davor uns kommende Woche die neu P40 Serie, bestehend aus 4 Smartphones vorzustellen. Dabei ist der finale Name der „Premium Edition“ nach wie vor vakant. Ein junger Informant will nun aber mit „Huawei P40 Pro+ 5G“ die endgültige Modellbezeichnung kennen. Hat er recht?

Unter dem Motto „Visionary Photography“ hat uns Huawei am kommenden Donnerstag den 26. März eingeladen, an der Premiere der Huawei P40 Serie im Video-Livestream teilzunehmen. Mit dem Huawei P40 Lite ist bereits ein Kandidat des Quartetts offiziell und kann für 299 Euro vor bestellt werden. Drei Weitere erwarten uns noch. Das Huawei P40, P40 Pro und die sogenannte Premium Edition. Dieser Name galt bis dato nur als Arbeitstitel, da die finale Modellbezeichnung nach wie vor unbekannt ist. Einer will diese aber nun kennen.

Huawei P40 Pro+ 5G soll der finale Name sein

Der noch minderjährige Ishan Agarwal aus Indien hat sich bereits einen Namen in der Leaker-Szene mit zuverlässigen Informationen zu der gesamten Samsung Galaxy S20 Serie gemacht. Nun gibt er bekannt die Modellbezeichnung der Premium Edition mit „Huawei P40 Pro+ 5G“ (Huawei P40 Pro Plus 5G) zu kennen.

Nur das P40 Pro Plus hat eine Penta-Kamera

Über diesen direkten Konkurrenten zum Samsung Galaxy S20 Ultra wissen wir bereits, dass als einziges P40-Modell über eine Penta-Kamera verfügen soll. Klar – bei dem Motto steht die Kamera im Fokus. Folgende Angaben sind Huawei Central bekannt geworden:

  • 52 MP f/1.8, 1/1.28, PDAF, OIS
  • Periscope f/4.0 240 mm (Telephoto) OIS, PDAF, 10X optical zoom
  • 8 MP f/2.0 80 mm (Telephoto), 1/4.0, PDAF, OIS, 3X optical zoom
  • 40 MP f/1.8 ultrawide/Cine lens, 1/1.54, PDAF
  • ToF 3D depth sensor

Bei der Dual-Frontkamera, welche links oben im 6,7 Zoll großem OLED-Display (3.160×1.440 Pixel/120 Hz) verbaut ist, heißt es:

  • 32 MP f/2.0, 1/2.8
  • ToF 3D (depth and Face unlock)

Als Prozessor wird ein HiSilicon Kirin 990 Octa-Core-Prozessor mit LTE-5G-Unterstützung genannt, der von 12 GB RAM und 512 GB internen Programmspeicher unterstützt wird. Preise sind bislang nur von dem Lite mit 299 Euro, dem P40 mit 849 und dem Pro-Modell mit 1.129 Euro bekannt. Man darf also bei entsprechenden Interesse durchaus 1.299 Euro für das P40 Pro Plus 5G bei Seite legen.

Die P40 Serie kommt ohne Google Mobile Services

Bei aller Vorfreude sei aber darauf hingewiesen, das bei der kompletten Huawei P40 Serie die Google Mobile Services fehlen. Also keine gewohnte Termin-, Kontakte- und Mail-Synchronisation, als auch das Fehlen von Google Anwendungen wie YouTube, Google Maps oder den so bedeutend wichtigen Google Play Store. Den nachträglichen Sideload hat Google nun endgültig unterbunden.

Huawei AppGallery

Aber hey, Huawei ist zumindest von seinen Mobile Services inklusive AppGallery dermaßen überzeugt, dass man sich spontan auf Platz Drei der weltweiten App-Stores sieht und gleich einmal die Preise der P40 Serie saftig angezogen hat. An Selbstbewusstsein hat es dem Unternehmen noch nie geschadet, wenngleich man aktuell locker und flockig von Xiaomi auf den vierten Platz der weltweit verkauften Smartphones verwiesen wurde.

[Quelle: Ishan Agarwal | Huawei Central]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares