Huawei P50 Pro+: Erste technische Daten und ein Bild

Trotz bestehenden US-Sanktionen halten sich die Gerüchte stetig, dass Huawei noch in diesem Monat die Huawei P50-Serie offiziell vorstellen wird. Das Flaggschiff der Serie soll das Huawei P50 Pro+ sein, zu dem wir nun ein hochauflösendes Renderbild mit einer Penta-Kamera haben und erste technische Daten nennen können.

Huawei war der Vorbereiter

Einst war Huawei der Beweis, dass aus China qualitativ hochwertige Smartphones zu einem günstigen Preis kommen können. Heute stellt sich niemand mehr die Frage wenn er ein Smartphone in der Hand hält, was mit großer Wahrscheinlichkeit in China gefertigt wurde. Ein Verdienst, den sich das Unternehmen für sich verbuchen kann, davon aber heute kaum noch partizipiert. Nach wie vor hält auch der neue US-Präsident Joe Biden an den US-Sanktionen und Einschränkungen fest, die Huawei verbieten Geschäfte mit US-Unternehmen zu tätigen oder deren Technologie bei der Chip-Produktion zu verwenden. Dennoch rechnen alle mit einer neuen Huawei P50-Serie mit HarmonyOS 2.0. Heute haben wir ein hochauflösendes Renderbild des möglichen Huawei P50 Pro+, welches uns eine Penta-Kamera mit einer Periskop-Kamera offeriert.

Auch erste technische Daten wie ein 6,7 Zoll großes, seitlich abgerundetes OLED Display mit einer QHD+-Auflösung, einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz und einer Abtastrate von 300 Hertz werden aus China genannt. Das Bild zeigt auf der Vorderseite oben mittig eine Single-Frontkamera unter dem Display (Punch Hole). Auf der Rückseite gibt es ein eiförmiges Kamera-Array mit zwei übereinander vertikal angeordneten kreisrunden Erhebungen. Erstaunlicherweise gibt es starke Übereinstimmungen zu der kolportierten Honor 50-Serie, welche ja defacto nichts mehr mit einander zu tun haben sollten. Vielleicht ein Grund warum sich Google allen Anschein noch querstellt, was die Google Mobile Services (GMS) für Honor anbelangen.

Huawei P50 Pro+

Huawei P50 Pro+ mit Penta-Kamera von Leica

Das Setup zeigt im oberen Array drei unbekannte Kamera-Sensoren und im unteren zwei weitere. Eine davon scheint aufgrund des rechteckigen Objektives eine Periskop-Kamera zu sein. Gerüchten zufolge mit einem 200-fachen Hybrid-Zoom. Oben angeblich ein 1 Zoll großer IMX800-Sensor von Sony und eine Flüssigkeitslinse für das Ultra-Weitwinkel-Objektiv um äußere Verkrümmungen zu vermeiden. Allerdings passt das bekannte Leica-Logo nicht zu den Informationen, die wir zu dem Sharp Aquos R6 erhalten haben. Demzufolge haben die nun eine Kooperation mit den deutschen Kamera-Experten.

Als Antrieb wird ein HiSilicon Kirin 9000 Octa-Core-Prozessor, gemeinsam mit bis zu 16 GB RAM und 512 GB internen Speicher genannt. Der festverbaute Akku soll eine Kapazität von 4.800 mAh haben und mit 65-Watt-SuperCharge entsprechend schnell laden lassen. Mal sehen was am Ende wirklich rum kommt. Bisher wurde die Huawei P50-Serie immer wieder verschoben.

[Quelle: MyDrivers | via GizChina ]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares