Kommt das Xiaomi Mi 10 Ultra nun doch noch zu uns?

Große Rätsel gibt der Fachwelt ein nun bei der TENAA aufgetauchtes Xiaomi Smartphone auf, was optisch stark an ein Xiaomi Mi 10 Ultra aus dem vergangenen Jahr erinnert. Nur das hier der nagelneue Snapdragon 870 Octa-Core-Prozessor verbaut ist. Bringt am Ende der chinesische Hersteller die Ultra-Version des Mi 10 doch noch international auf den Markt? Ein wenig spät, oder?

 

Kommt ein Xiaomi Mi 10 Ultra mit Snapdragon 870?

Ein erneuter Eintrag bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde TENAA zeigt uns heute ein Xiaomi Smartphone mit der Modellnummer M2012J2SC. Leider gibt es nur sehr wenig technische Daten zu dem Device, was optisch von dem vertikal angeordneten Kamera-Array stark an das Xiaomi Mi 10 Ultra erinnert. Ein Android-Device welches ausschließlich nur in China als eine Art Jubiläums-Smartphone vertrieben wurde und vom Start weg mit seiner Kamera den ersten Platz bei den Kamera-Experten von DXOMARK erlangen konnte. Auch in unserem Test hat das Ultra wirklich gut abgeschnitten. Ist es doch das erste Smartphone, dessen 4.500 mAh starker Akku mit einem 120-Watt-Netzteil binnen 23 Minuten komplett aufgeladen werden kann.

Xiaomi Mi 10 Ultra TENAA

Das unbekannte Smartphone bleibt ein Rätsel

Wenngleich das nun aufgetauchte Smartphone ebenfalls über ein 6,67 Zoll großes und seitlich abgerundetes AMOLED-Display verfügt, so ist der verbaute Akku beispielsweise mit 4.680 mAh – also final vermutlich 4.700 mAh deutlich größer. Auch die Gerätemaße von 162,6 x 74,8 x 8,96 Millimeter passen nicht zu den des Xiaomi Mi 10 Ultra, welches 162,4 x 75,1 x 9,5 Millimeter groß ist. Aufgrund des verbauten Snapdragon 870 Octa-Core-Prozessors würde noch ein Xiaomi Mi 11 Lite einen Sinn ergeben, doch hier stimmt das Gesamtbild nicht überein, welches aktuellen Gerüchten zufolge dem Basis-Modell des Mi 11 ähneln sollte. Auch war für das Mi 11 Lite schon ein noch nicht veröffentlichter Snapdragon 755 SoC (System on a Chip) im Gespräch. Unterm Strich bleibt uns nichts anderes übrig als abzuwarten, was Xiaomi uns da wieder bereit hält. Lang kann es ja nicht mehr dauern, da die TENAA so ziemlich die letzte Station vor einem offiziellen Release ist.

[Quelle: TENAA | via NotebookCheck]

Xiaomi Mi 10 Ultra im Test: Das Beste vom Besten oder ein Blender?

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares