Microsoft Surface Duo: Macht ein deutscher Verkaufsstart noch Sinn?

Das Verkaufstalent, welches die Redmonder zu einem der erfolgreichsten Software-Unternehmen gemacht hat, scheint bei dem Microsoft Surface Duo komplett abhanden gekommen zu sein. Denn wenngleich das Android-Smartphone mit Doppel-Display, welches offiziell kein Smartphone sein will, in den USA ab 1.399 US-Dollar (UVP) seit über zwei Monaten im Handel erhältlich ist, schauen wir hierzulande in die Röhre. Kein Surface Duo unter dem Weihnachtsbaum. Fraglich ob ein Europastart Anfang 2021 überhaupt noch einen Sinn macht.

 

Microsoft Surface Duo bereits im Preis reduziert

In den USA ist das Microsoft Surface Duo seit Anfang September 2020 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.399 US-Dollar mit 128 GB und 1.499 US-Dollar mit 256 GB internen Programmspeicher erhältlich. Und das, wo man das Android-Smartphone mit einem einzigartigen Doppel-Display bereits im Herbst 2019 offiziell angekündigt hatte. Bereits nach knapp drei Monaten hatte man bereits den Preis drastisch um 200 US-Dollar reduziert. Eine Aktion die man zuvor bei einem Surface-Device noch nie gesehen hatte. Was ist da los?

Hat das Unternehmen eingesehen, das die verbaute Technik, wie ein Snapdragon 855 Octa-Core-Prozessor nicht mehr zeitgemäß in einem Flaggschiff ist? Wir erinnern uns, dass Qualcomm vergangene Woche bereits den Snapdragon 888 vorgestellt hat. Damit hat man nicht nur den Anschluss verloren, sondern es liegt eine ganze Generation (SD 865/SD 865 Plus) dazwischen.

Erste Tests zeigen Materialfehler

Erste Tests aus den USA zeigen zusätzlich noch eklatante Verarbeitungsprobleme bei dem Microsoft Surface Duo auf. Es ist die Rede von ausdehnenden Akkus, Kunststoffteile die sich nach kurzer Zeit verfärben und sogar Risse am unteren Rahmen in Nähe des USB-Type-C-Ports. Bis dato hat sich Microsoft sehr kulant verhalten, was derartige Beanstandungen anbelangte. Dennoch sollten nach so kurzer Zeit nicht derartige Verarbeitungsprobleme auftauchen.

Microsoft Surface Duo

Nach wie vor gibt es keine offizielle Information, wann das Microsoft Surface Duo in Deutschland aufschlagen wird. Englische Mobilfunkbetreiber haben das Android-Smartphone bereits im System, aber weder Preis noch Verkaufsstart zur Hand. Auch offizielle Zertifizierungen wurden abgeschlossen. Es ist sogar von einer weiteren Farbe für den globalen Start die Rede. Hier soll zusätzlich zu der weißen Version, auch eine schwarze kommen. Während das einzigartige Konzept der zwei 5,6 Zoll großen AMOLED-Displays einige Kunden locken wird, dürfte für das Groh der Kundschaft der Preis maßgebend sein. Denn selbst 1.000 Euro wären meiner Meinung nach für einen Snapdragon 855 im Jahre 2021 zu teuer.

Technische Daten des Microsoft Surface Duo

Microsoft Surface Duo
Display 2 x 5,6 Zoll „PixelSense“ AMOLED-Display
1.800 x 1.350 Pixel bei 401 ppi
4:3 Seitenverhältnis
Gemeinsam: 8,1 Zoll 2.700 x 1.800 Pixel 3:2,
Gorilla Glas
Chipsatz Snapdragon 855
Speicher 6 GB RAM,
128 oder 256 GB UFS 3.0 Speicher
Akku 3.577 mAh,
18 Watt,
Bis zu 15,5 Stunden Videoplayback
Kamera 11 Megapixel F/2.0 1,0 um, PDAF, 84 Grad FOV,
Video Maximal 4K@60fps
Netzwerk Wi-Fi 5, Bluetooth 5, LTE (Bänder: 1,2,3,4,5,7,8,12,13,14,19,20,25,26,28,29,30,66,38,39,40,41,46)
Sim Nano-Sim und eSIM
Audio Mono-Lautsprecher
Authentifizierung Fingerabdrucksensor
Stift-Unterstützung Surface Slim Pen, Surface Pen, Surface Hub 2 Pen
Betriebssystem Android 10
Besonderheiten Dual screen windowing, Adaptive Modes, App Groups, Microsoft 365 Feed, Dynamic dock, Universal Search, Adaptive Camera, Microsoft SwiftKey, Adaptive Keyboard, Your Phone Companion – Link to Windows
Maße Offen:
145.2 mm (H) x 186.9 mm (W) x 4.8 mm (T)
Geschlossen:
145.2 mm (H) x 93.3 mm (W) x 9.9 mm
Gewicht 250 Gramm
Preis 1.399 US-Dollar (128 GB)
1.499 US-Dollar (256 GB)

[Quelle: Windows Latest | via WinFuture]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.