Mobvoi TicWatch E3: Weitere Snapdragon-Wear-4100-Smartwatch kommt am 16. Juni

Wie der chinesische Smartwatch-Hersteller aktuell über Twitter bekannt gibt, wird er kommende Woche Mittwoch die Mobvoi TicWatch E3 offiziell präsentieren. Wie wir bereits jetzt schon durch ein in Russland veröffentlichtes Unboxing-Video wissen, wird die smarte Uhr mit einem Snapdragon Wear 4100 Prozessor ausgestattet sein. Als Betriebssystem gibt es aber nicht das neue auf der Google I/O 2021 vorgestellte „Wear“, sondern wie eh und je Wear OS by Google.

 

Mobvoi wohl erstmal nicht mit Wear OS 3.0

Zuletzt war der chinesische Smartwatch-Hersteller Mobvoi in die Schlagzeilen geraten, da ein Support-Mitarbeiter die Auskunft erteilte, dass die Mobvoi TicWatch Pro 3 – ausgestattet mit dem schnellen Snapdragon Wear 4100 Prozessor –  das Update/Upgrade auf das neueste Betriebssystem „Wear“ erhalten sollte. Das wäre in der Tat eine kleine Sensation gewesen, da andere Hersteller wie die Fossil Group dem eine Absage erteilt haben. Wie sich dann auch gestern herausstellte, handelte es sich um eine Falschaussage, die weder von Mobvoi noch von Google bestätigt werden konnte. Google hat sich bislang zu dem Thema noch gar nicht geäußert. Hoffnung besteht, dass Samsung auf der angekündigten „Galaxy Experience“ auf dem MWC ins Detail geht.

Nun überrascht uns der chinesische Hersteller erneut, in dem er vergangene Nacht über Twitter den Release einer neuen Smartwatch für Mittwoch den 16. Juni um 9:00 Uhr (Asia time) ankündigt.

https://twitter.com/Mobvoi_Official/status/1403336222068547586

Mobvoi TicWatch E3 in Russland im Unboxing-Video

In Russland ist man da allen Anschein nach schon ein Stück weiter. Denn wie Andrey Koftun, seines Zeichens Autor bei Andro News auf seinem Instagram-Kanal in einem kurzen Unboxing-Video zeigt, handelt es sich wohl um die Mobvoi TicWatch E3. Optisch der TicWatch Pro 3 sehr ähnlich, jedoch ohne die Lünette. Ebenfalls ein verbauter Snapdragon Wear 4100 Prozessor an Bord. Allerdings verzichtet der Hersteller auf ein AMOLED-Display und wählt zugunsten eines günstigeren Preises zu ein leicht gewölbtes 2.5D-LCD-Panel.

Mobvoi TicWatch E3

Als weitere Funktionen nennt Koftun 20 Workout-Modi, eine permanente Überwachung der Herzfrequenz, Blutsauerstoff und des Schlafs. Ebenfalls ist die Rede von einem VO2-Tracking bei Laufen. Ebenfalls verfügt die Mobvoi TicWatch E3 über einen Lautsprecher samt Mikrofon und ist IP68 zertifiziert. Alles Weitere dann am Mittwoch von Mobvoi selbst.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Andro News (@andrey_koftun)

[Quelle: Andrey Koftun | via NotebookCheck]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.