Motorola Edge 20 Series: Das Geheimnis ist gelüftet!

Bereits Anfang Mai haben wir sehr früh über eine geheimnisvolle Motorola Edge-Serie berichtet, über die bis auf die Kamera-Spezifikationen nur die Codenamen bekannt waren. Nun nennt ein bekannter Informant die finalen Namen der neuen Motorola Edge 20 Series inklusiver erster technischer Daten und einem möglichen Verkaufsstart für Ende Juli 2021.

 

Motorola Edge 20 Series erscheint noch in diesem Monat

Erneut ist es der Informant und recht bekannte Leaker Evan Blass der uns weitere Informationen zu neuen Motorola-Smartphones der oberen Mittelklasse liefert. Bereits Anfang Mai gab es erste Informationen zu vier unbekannten Edge-Smartphones, wo lediglich ein paar Kamera-Spezifikationen sowie die Codenamen  „Sierra“, „Berlin“, „Berlin NA“ und „Kyoto“. Heute folgen nun über seinen Twitterkanal die womöglich finalen Namen der Motorola Edge 20 Series.

Weiterhin lässt er verlauten, dass die inzwischen auf drei Smartphones geschrumpften Motorola Edge 20, Edge 20 Lite und Motorola Edge 20 Pro Ende diesen Monats offiziell erscheinen werden. Den Einstieg bereitet das Lite-Modell (Kyoto) mit einem verbauten MediaTek Dimensity 720 Octa-Core-Prozessor, gemeinsam mit wahlweise 6 oder 8 GB RAM und 128 GB internen Programmspeicher. Eine 32-Megapixel-Frontkamera von Omnivision (ov32b40), oben in der Mitte eines 6,67 Zoll großem Display (Punch Hole) Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Hertz eint dabei alle drei Modelle.

Motorola Edge 20 Series

Gleiches gilt für die 108-Megapixel-Hauptkamera von Samsung. Im Detail ein ISOCELL HM2 Bild-Sensor (S5KHM2). Im Edge 20 Lite wird sie von einer 8-Megapixel Ultra-Weitwinkel- und einem 2-Megapixel Tiefen-Sensor unterstützt. Der Akku bietet eine Kapazität von 5.000 mAh.

Motorola Edge 20

Im Basismodell (Codename Berlin) bietet der Akku hingegen gerade einmal eine Kapazität von 4.000 mAh. Beim Antrieb wechselt man zu dem kalifornischen Chip-Hersteller Qualcomm. Im Detail ein Snapdragon 778G Octa-Core SoC (System on a Chip). Eben jener Prozessor, bei dessen Ankündigung sich Honor zu Wort gemeldet hat, dass es diese CPU (Central Processing Unit) sein wird, welche in der Honor 50 Series verbaut sein wird. Hier soll neben den 6/8 GB RAM und 128 GB Speicher auch noch eine Option auf 256 GB Speicher bestehen.

Auch die Begleitung des identischen Primär-Sensor mit einer 16-Megapixel Ultra-Weitwinkel und einer 8-Megapixel-Telefoto-Objektiv deutlich besser da. Dieses Setup wird im Grunde nun och durch das Motorola Edge 20 Pro getoppt.

Das Pro-Modell erscheint mit einem Snapdragon 870

Hier ist neben dem 108- und 16-Megapixel-Sensor noch eine 8-Megapixel-Periskop-Kamera vorgesehen, die einen 5-fachen verlustfreie Vergrößerung bieten soll. Auch der Snapdragon 870 Octa-Core-Prozessor sollte etwas mehr Performance gegenüber den anderen Modellen bieten. Auch hier die gleiche Speicherauswahl, außer das wohl auch 12 GB Arbeitsspeicher zur Wahl gestellt werden. Der Akku bietet mit 4.500 mAh eine etwas größere Kapazität, bleibt aber unter der des Lite-Modells.

[Quelle: Evan Blass | via NotebookCheck]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.