Motorola Edge Lite soll nun doch ein Moto G 5G werden

Wie heißt es so schön: Viele Köche verderben den Brei. Das könnte auch auf die Leaker-Zunft zutreffen, die sich aktuell nicht einig ist ob anstehender Nachwuchs Motorola Edge Lite oder Moto G 5G heißen soll. Wir begutachten derweil neues Bildmaterial und verschaffen uns einen ersten Überblick mithilfe der technischen Daten.

Zwei Namen – ein Smartphone

Bereits im vergangenen Monat zeigte sich bei der Federal Communications Commission (FCC) ein Smartphone mit der Modell-Bezeichnung Motorola XT2075-3. Unter anderem die XDA Developer vermuteten dahinter ein Motorola Edge Lite, dass sich bis dato nur durch die Eintragung zu erkennen gab. Daraus war zu vernehmen das der schnelle LTE-5G-Standers unterstützt wird. Das schränkt freilich die Auswahl an mobilen Prozessoren ein. Zumal wir natürlich ein Produkt aus dem Hause Qualcomm erwarten. Im Angebot stände da der Snapdragon 765G Octa-Core-Prozessor mit einer maximalen Taktrate von 2,3 GHz und einer Adreno 620 GPU. Nun gesellt sich jedoch der Informant Evan Blass mit Bildmaterial hinzu und wirft einen weiteren Namen in die illustre Runde. Moto G 5G by Motorola.

 

Moto G 5G by Motorola
Bild: Motorola/Evan Blass (@evleaks)

Motorola Edge Lite oder Moto G 5G ebenfalls mit Dual-Frontkamera

Auf dem Bild, welches von Evan Blass auf seinem kostenpflichtigen Patreon-Konto veröffentlicht wurde, ist auf der Front eine Dual-Kamera (Punch Hole) oben links zu sehen. Eine solche wird aktuell auch dem OnePlus Nord nachgesagt, welches bereits ungesehen vorbestellt werden kann. Handelt es sich in der Tat bei dem Motorola Edge Lite und dem Moto G 5G um ein und dem selben Smartphone, dann wird es ein 6,7 Zoll großes Display mit einer Bildwiederholrate von 90 Hertz und einer Auflösung von 2.520 x 1.080 Pixel haben. Der Fingerabdrucksensor befindet sich auf der rechten Seite unter der Lautstärke-Taste, in Kombination mit dem Power- und Standby-Button. Auf der linken Seite eine dedizierte Google Assistant-Taste.

Auf der Rückseite sehen wir erstmalig bei Motorola ein viereckiges Kamera-Arry, welches durch Google und Apple gleichermaßen salonfähig gemacht wurde. Diese soll speziell für Videoaufnahmen optimiert sein. Das Setup soll aus einer 48 Megapixel Hauptkamera, einer 5 Megapixel Makro- und einer 8 Megapixel Weitwinkel-Kamera, sowie einem 2 Megapixel ToF-Sensor (Time of Flight) bestehen. Bei einer Größe von 168 x 74 x 9,6 Millimeter und einem Gewicht von 207 Gramm werden nur 64 GB erweiterbarer (microSD) Programmspeicher, gemeinsam mit 4 GB RAM erwartet.

Welchen Namen das Kind auch tragen wird – günstig wird es nicht

Das Motorola-Smartphone wird einen USB-Type-C-Anschluss haben, über den sich der 4.800 mAh starke Akku mittels 18-Watt-TurboPower-Netzteil entsprechend schnell Laden lässt. Android 10 soll bereits ab Werk vorinstalliert sein und in den Farben Prussian, Surfing Blue, Azury und Soft White erscheinen. Nachdem die Preise des Motorola Edge und Edge Plus ein ordentliches Loch in die Haushaltskasse geschlagen haben, wäre ich nicht überrascht, auch bei dem Motorola Edge Lite, beziehungsweise Moto G 5G ein ordentliches Gebot der Lenovo-Tochter zu hören.

[Quelle: XDA-Developers | Evan Blass]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares