Motorola One: Jede Menge neue Smartphones in der Pipeline

In den vergangenen Wochen und Monaten ist es ruhig um die Lenovo-Tochter Motorola geworden. Mit dem Motorola One Vision hat uns der chinesische Hersteller mit Wurzeln in Chicago Illinois das letzte Android-Smartphone präsentiert. Doch Leaks und Fotos der vergangenen Tage lassen eine ganze Reihe an neuer Smartphones vermuten. Darunter ein Motorola G8, One Action und One Zoom.

Die Marketing-Strategie von Motorola, dem einstigen Google- und jetzigen Lenovo-Tochter-Unternehmen ist nicht ganz eindeutig. Zuletzt gab es Andeutungen, dass das Unternehmen selbst wieder auf dem Europäischen Markt mit dem Lenovo Z6 Pro auftreten wolle. Hatte man zuletzt die Z-Serie, welche einst als Flaggschiffe mit Moto-Mod-Kompatibilität gehandelt wurden, stark reduziert, so tauchen nun plötzlich neue Modelle an allen Ecken und Enden auf. Dies dokumentieren zumindest Bilder aus unterschiedlichen Quellen.

Unsere Vermutung ist, dass Motorola den angekündigten Event am 23. August in Indien dazu nutzen wird eines oder mehrere der Geräte der Öffentlichkeit zu präsentieren. Ob nun das heute aufgetauchte mögliche Motorola G8, das One Action oder das One Zoom ist dabei komplett unklar. Hierzulande wird das Unternehmen vermutlich die IFA 2019 nutzen, welche vom 6. bis zum 11. September in Berlin stattfindet. WinFuture zufolge soll das Motorola One Action ab dem 13. September zu einem Preis von 299 Euro bei Amazon zu kaufen geben.

Motorola One Action

Dafür erwarten wir ein 6,3 Zoll großes Display (2.520 x 1.080 Pixel) mit einer 13 Megapixel Hole-Punch-Frontkamera – ähnlich dem Motorola One Vision, welches wir bereits testen durften. Auch hier wird ein Seitenverhältnis von 21:9 erwartet. Auf der Rückseite befindet sich eine Triple-Kamera, dessen Sensoren jedoch unbekannt sind. Dennoch sollen sie Eigenschaften einer Action-Cam an den Tag legen. Unter der Haube vertraut die Lenovo-Tochter erneut Samsung, mit einem Exynos 9609 Octa-Core-Prozessor, 4 GB RAm und 128 GB internen Programmspeicher.

Motorola One Zoom

Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine Mittelklasse, welche lange Zeit als One Pro vermutet wurde. Dieses bietet sogar auf der Rückseite eine Quad-Kamera. Damit betritt auch Motorola Neuland. Genaue Spezifikationen gibt es auch hier noch nicht. Lediglich von einer Kooperation mit Amazon und deren Sprach-Steuerung Alexa ist die Rede. Als weitere Daten werden ein Snapdragon 675, 4 GB RAM und ebenfalls 128 GB interner Programmspeicher genannt.

Der Preis soll hier laut Roland Quandt bei 399 Euro liegen. Dafür leuchtet dann auch das Motorola-Logo auf der Rückseite.

Motorola G8

Für große Fragezeichen sorgt jedoch ein Motorola-Smartphone das der G8-Serie zugeordnet wird. Bei PhoneArena ist ein Foto aufgetaucht, das auf der Front weder ein Hole-Punch- noch eine Notch-Frontkamera besitzt. Entweder hat Motorola – wie Xiaomi und Oppo – die Kamera unsichtbar unter Display-Glas verbaut oder es gibt eine Pop-Up-Kamera die oben aus dem Gehäuse fährt.

[Quelle: PhoneArena | WinFuture]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares