Nubia RedMagic 6S Pro ist in China offiziell!

Es hatte sich bereits Freitag vergangene Woche angekündigt, dass Nubia uns heute ein weiteres Gaming-Smartphone vorstellen wird. Mit dem Nubia RedMagic 6S Pro, hat nun auch die ZTE-Tochter ein Smartphone mit dem neuesten Snapdragon 888 Plus im Portfolio. Doch das allein reicht dem Unternehmen noch nicht. Erneut ist ein CPU-Lüfter verbaut und die Touch-Sampling-Rate wurde ein weiteres mal verbessert.

 

Nubia RedMagic 6S Pro in China offiziell

Die ZTE-Tochter präsentiert uns heute im Heimatland das Nubia RedMagic 6S Pro Gaming-Smartphone. Ein wenig ungewöhnlich, da uns vorerst noch ein Basismodell fehlt. Doch für den 9. September, welcher ohnehin schon mit einigen Releaseterminen gut gefüllt ist, hat sich das Unternehmen ja auch schon global angekündigt. Für das heutige Pro-Modell hat man zumindest einmal zum Anlass genommen den neuesten und stärksten Qualcomm-Prozessor mit dem Snapdragon 888 Plus zu präsentieren. Und weil wir in der Vergangenheit schon häufiger festgestellt haben, das die Taktfrequenz allmählig zur Nebensache wird und eine gute Kühlung für maximale Performance deutlich wichtiger ist, hat das Unternehmen auch hier ordentlich getüftelt.

Nahezu perfektes Kühlsystem noch einmal verbessert

Zu diesem Zweck hat RedMagic das Mehrdimensionale Kühlsystem ICE 7.0 entwickelt. Im Vergleich zur Version 6.0, die noch auf dem von uns getesteten RedMagic 6 verwendet wurde, fügt Nubia nun die Phase Change Materials (PCM) hinzu. Sie sind eine Art Wärmespeicher, welche sie bei entsprechend geringerer CPU-Belastung langsam wieder abgibt. Dies soll Hitzespitzen durch Ausbrüche von Rechenaktivität ausgleichen. Auch der uns bekannte Hardwarelüfter wurde ein weiteres Mal verbessert und hat nicht nur in der „Ghost“-Variante (transparent) eine in der Gamer-Szene typische RGB-Beleuchtung erhalten. Dieser dreht nun mit einer Umdrehungszahl von 20.000, anstelle der bekannten 18.000 U/min, was die Luftmenge noch einmal um 30 Prozent und den Luftdruck um 35 Prozent erhöht. Zusätzlich hat Nubia auch etwas gegen die in unserem bemängelte Lüfter-Lautstärke getan und eine Metallabdeckung montiert, welche die Geräuschentwicklung um 40 Prozent reduzieren soll. Wir sind gespannt.

Nubia RedMagic 6S Pro

Das AMOLED-Display hat erneut eine Diagonale von 6,8 Zoll, bei einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel. Die maximale Bildwiederholrate beträgt 165 Hertz und einer „Multi-Finger“-Touch-Sampling-Rate von 720 Hertz. Das ist ein deutliches Upgrade! Denn das RedMagic 6 bot mit einem Finger 500 Hertz und mit mehreren Fingern nur 360 Hertz. Praktisch ein Quantensprung. Zusätzlich zu den beiden 450 Hertz schnellen Schultertasten (8,3 ms response time) an der Seite, gibt es nun auf der Rückseite noch einen sogenannten M-Button der noch einmal zusätzlich als „Slider-Trigger“-Button im „Game Space“-Menü programmiert werden kann.

Das Kamera-Setup sollte bei einem solchen Gaming-Boliden vermutlich eine Nebensache sein, soll aber dennoch zur Vervollständigung der Daten einmal genannt werden. Auf der front wird mit einer 8-Megapixel-Kamera geschossen, während auf der Rückseite eine 64-Megapixel-Triplekamera zur Verfügung steht. Diese wird von einem 8-Megapixel-Ultra-Weitwinkel- und einem 2-Megapixel-Makro-Objektiv vervollständigt. Der Dual-Zellen-Akku bietet eine Kapazität von 4.500 mAh und kann mit einem 120-Watt-GaN-Netzteil in nur binnen 17 Minuten von 0 auf 100 Prozent geladen werden.

Nubia RedMagic 6S Pro

Speicher bis zum abwinken

Auf Seiten des Speichers gibt es eine gute Auswahl von 8, 12, 16 und sogar 18 GB LPDDR5 RAM. Das Ganze dann in Kombination mit wahlweise 128, 256 oder 512 GB UFS 3.1 Programmspeicher. Die Preise starten bei 3.999 Yuan und enden bei einer exklusiven Battlefield Camouflage Edition bei 6.999 Yuan was dann eine Range von 520 bis knapp 900 Euro ergibt. Farbtechnisch stehen ansonsten Eclipse Black, Eclipse White und „Ghost“-Transparent zur Auswahl. Wir haben bereits eine Teststellung geordert und werden dann entsprechend berichten.

Update:

Es gibt einen deutschen Preis, sowie einen angepeilten Verkaufsstart. So gibt das Unternehmen via Pressemitteilung einen Einstiegspreis von 599 Euro für das RedMagic 6 Pro mit vermutlich 8 GB RAM und 128 GB internen Speicher bekannt. So ganz genau definiert ist das aber nicht. Der GO2mobile-Redaktion liegt das Smartphone bereit mit 12 GB RAM und 128 GB internen Speicher vor. Jedoch noch unter Embargo bis Donnerstag den 9. September.

Weiterhin gibt das Unternehmen als Verkaufsstart den 27. September 2021 an. Ich denke bis dahin haben wir auch Klarheit, welche Versionen zu welchem Preis hierzulande erhältlich sein werden und ob noch ein Basismodell ohne Pro folgen wird. Das Unboxing-Video seht ihr dann auch am folgenden Donnerstag (09.09.) auf unserem YouTube-Kanal.

[Quelle: Nubia RedMagic]

Nubia RedMagic 6 im Test: Mehr Kühlung geht nicht!

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.