Nubia Z30 mit verstecktem Zweit-Display und Frontkamera

Die ehemalige ZTE-Tochter Nubia fängt aktuell auf dem hauseigenen Sina-Weibo-Kanal an, die in Kürze zu erwartende Nubia Z30-Serie an zu bewerben. Während der Nubia-CEO Ni Fei bereits die Verwendung von einem Snapdragon 888 offiziell bestätigt hat, kursieren aktuell gleich mehrere Bilder auf dem sozialen Netzwerk, welche unter anderem eine beeindruckende Hauptkamera zeigen. Zusätzlich gibt es Gerüchte zu einer versteckten Frontkamera und einem unsichtbaren zweitem Display auf der Rückseite des Flaggschiff-Smartphones.

 

Nubia Z30-Serie kündigt sich an

Die wahre Zugehörigkeit von Nubia zu ZTE ist nach wie vor ein wohl gehütetes Geheimnis. Das ist aber in China nichts Ungewöhnliches. Auch von Vivo wissen wir, dass sie jegliche Verbindung zu BBK abstreiten. Xiaomi besitzt ebenfalls einige Töchter wie Black Shark, Redmi und Poco. Und Oppo, welche bekanntlich sehr eng mit OnePlus zusammen arbeiten, verfügt ebenfalls über eine „komplett“ unabhängige Tochter Realme. Bei Nubia ist es nun so, dass die Verwendung der sogenannten Under-Display-Kamera für die kommende Nubia Z30-Serie schon ein gewisses Geschmäckle hat. Nubia-CEO Ni Fei macht schon einmal auf Sina Weibo die Fangemeinde auf die neue Serie heiß ohne wirklich etwas bekannt zu geben. Doch wie erste Renderbilder nun zeigen, scheinen einige beeindruckende Funktionen anzustehen.

Nubia Z30

100-facher Zoom und Under-Display-Camera

So zeigt das oben links positionierte mächtige Quad-Kamera-Array, dass es wohl einen 100-fachen Zoom bieten wird. Eine Periskop-Kamera scheint also schon einmal gesetzt, wenngleich das Bild keine eckige Optik aufweist. Doch wie soll sonst die beworbene äquivalente Brennweite von 16 bis 135 Millimeter erreicht werden. Auch hier bestätigt sich auf der Front das Ausbleiben der Frontkamera – also unsichtbar unter dem Display, wie ZTE gerade auf dem MWC 2021 in Shanghai die zweite Generation vorgestellt hat.

Das zweite Display kommt zurück

Ebenfalls nicht sichtbar aber kolportiert, auf der Rückseite ein zweites Display. Jedoch nicht so wie es aktuell Xiaomi bei dem Mi 11 Ultra mit einem Mini-Display neben der Kamera demonstriert, sondern wie es schon der Vorgänger das Nubia Z20 vorgemacht hat, mit einem 5,1 Zoll großem vollwertigen AMOLED-Display Ein weiteres offizielles Indiz für einen baldigen Release der Nubia Z30-Serie, welche mit mindesten drei unterschiedlichen Modellen erwartet wird, ist die offizielle Zertifizierung bei der 3C-Behörde (China Compulsory Certification). Dort wurde eine 120-Watt-Schnelllade-Technologie für das Nubia Z30 registriert.

Nubia Z20

Wir dürfen also gespannt sein, was uns Nubia in den kommenden Wochen noch an Informationen vor dem offiziellen Release zu Teil kommen lässt. Hierzulande hat das Unternehmen gerade erst sein RedMagic 6 Gaming-Smartphone vorgestellt.

[Quelle: Sina Weibo 1 | Sina Weibo 2]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.