OnePlus 10 oder OnePlus 10 Pro – wer bekommt die 150 Watt SuperVOOC-Power?

Nach wie vor warten der Rest der Welt auf den offiziellen Verkaufsstart des OnePlus 10 Pro, da könnte eine 3C-Zertifizierung eines unbekannten OnePlus-Modells vielleicht den Grund für den Verzug liefern. Wird die jüngste Oppo-Tochter uns auch gleich ein OnePlus 10 Basismodell zuzüglich zu der bereits aus China bekannten Pro-Variante liefern?

 

Kommt zum OnePlus 10 Pro auch ein Basismodell mit 150 Watt SuperVOOC?

Bei der 3C-Zertifizierungsbehörde (China Compulsory Certification) ist gestern ein unbekanntes OnePlus-Modell mit der Bezeichnung „PGKM10“ aufgetaucht, wie aus einem Medienbericht der indischen Preisvergleichsseite „mysmartprice“ hervorgeht. Das bislang unbekannte Smartphone bestätigt laut Registrierung lediglich einen Schnellladestandard von bis zu 160 Watt. Im Prinzip kann damit nur der sogenannte „SuperVOOC“-Flash Charge gemeint sein, der von OnePlus mit einer Leistung von 150 Watt auf dem Mobile World Congress 2022 in Barcelona vorgestellt wurde.

Je nachdem welchen Tippgeber man sein Vertrauen schenken möchte, kommt dafür nun ein OnePlus Nord 3 oder ein komplett unter dem Radar produziertes OnePlus 10 Basismodell in Frage. Gegen ein OnePlus Nord 3 würde sprechen, das eine offizielle Zertifizierung vom 11. März deutlich zu früh wäre. Jenes Smartphone wird frühestens für den Sommer erwartet. Auch ist ein solch innovativer Ladestandard in einem Mittelklasse-Smartphone nicht ganz korrekt platziert, wenn das aktuelle Flaggschiff gerade mal mit 80 Watt SuperVOOC Flash lädt.

Ist es ein Nord 3 oder ein 10 Basis-Flaggschiff?

Für ein nun doch aufgetauchtes Basismodell – zuzüglich dem bereits bekannten OnePlus 10 Pro – würde jedoch jüngstes Bildmaterial sprechen. Ein komplett unbekanntes Kamera-Design, was jedoch ohne typisches Hasselblad-Logo der Flaggschiffklasse daher kommt. Dennoch scheint das Foto, das auf den ersten Blick keine Hinweise auf einen Fake liefert, nicht bei OnePlus selbst aufgenommen zu sein. Denn rechts oben erkennen wir noch ein Realme GT Neo 2 (zum Test) in seiner auffälligen Farbe. Zwar sind die Unternehmen am Ende doch wieder unter dem Dachverband BBK Electronics miteinander verbunden, hätten aber meiner Meinung nach nichts auf dem Tisch bei OnePlus zu suchen.

OnePlus 10

Möglicher Launch-Event am 22. oder 24. März

Leider gibt die Eintragung bei der 3C lediglich bekannt, dass das unbekannte Smartphone einen Prozessor mit LTE-5G-Modem verbaut hat und das mitgelieferte Netzteil mit einer Stromstärke von bis zu acht Ampere bei einer Spannung von 20 Volt laden wird. Derweil gibt es erste Hinweise von dem Stamm-Tippgeber bei „91mobiles“, Yogesh Brar. Der will Kenntnis zu dem globalen Launch des OnePlus 10 Pro wissen, welcher von ihm für den 22. oder 24. März avisiert wird. Sollte dem tatsächlich so sein, müsste die Oppo-Tochter uns spätestens nächste Woche darüber in Kenntnis setzen.

[Quelle: mysmartprice]

OnePlus 9 Pro im Langzeittest: Stillstand auf hohem Niveau

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.