OnePlus 9 (Pro): So sieht Android 12 unter OxygenOS aus

Android 12 erreicht zum Jahresende zunehmend immer mehr Flaggschiff-Smartphones, darunter auch das OnePlus 9 und 9 Pro. Hier heißt das Update dann OxygenOS 12 dessen Rollout der Konzern nun in seiner eigenen Community angekündigt hat. Bis es dann auch hierzulande auf eurem OnePlus-Smartphone ankommt, könnten wir uns ja schon optisch den einen oder anderen Eindruck holen, wie das „Material You“-Design denn auf einem OnePlus-Flaggschiff aussehen würde.

 

Android-12-Update für das OnePlus 9 und 9 Pro gestartet

Anfang der Woche hatten wir erst darüber berichtet, dass Samsung wohl planmäßig damit begonnen hat das Android 12 Update für das über die Maßen erfolgreiche Galaxy Z Flip3 Foldable zu verteilen. Zumindest ist es schon auf der europäischen Balkanhalbinsel gesichtet worden. Nun schickt sich auch OnePlus an Android 12 zu verteilen. Zumindest kündigt man der hauseigenen Community mit, dass der inkrementelle Rollout für OxygenOS 12 für das OnePlus 9 und 9 Pro begonnen hat. Allen Anschein nach bleibt uns der angekündigte Wechsel zu ColorOS von Oppo noch einen Moment lang erspart.

Wir haben euch hier mal zum ausklappen den kompletten Changelog eingeführt.

OxygenOS 12 Changelog:
  • System
    • Optimierte Desktop-Symbole mit verbesserten Texturen, indem ein Design verwendet wurde, das von brandneuen Materialien inspiriert wurde und Lichter und Ebenen vereint
  • Dunkelmodus
    • Der Dunkelmodus unterstützt jetzt drei einstellbare Stufen und bietet so eine persönlichere und komfortablere Benutzererfahrung
  • Regal
    • Neue zusätzliche Stiloptionen für Karten, die Dateninhalte visueller und leichter lesbar machen
    • Neu hinzugefügte Kopfhörer-Steuerungskarte mit Bluetooth-Kopfhörer-Ein-Klick-Einstellung
    • Neu hinzugefügter Zugriff auf OnePlus Scout in Shelf, sodass Sie mehrere Inhalte auf Ihrem Telefon durchsuchen können, einschließlich Apps, Einstellungen, Mediendaten usw.
    • Neu hinzugefügte OnePlus Watch Card im Regal, um einen einfachen Blick auf Ihre Gesundheitsstatistiken zu werfen
  • Work-Life-Balance
    • Die Work-Life-Balance-Funktion steht jetzt allen Benutzern zur Verfügung, mit der Sie über Schnelleinstellungen mühelos zwischen Work- und Life-Modus wechseln können
    • WLB 2.0 unterstützt jetzt die automatische Umschaltung des Work/Life-Modus basierend auf bestimmten Standorten, Wi-Fi-Netzwerken und Zeit und bietet auch angepasste App-Benachrichtigungsprofile entsprechend der Personalisierung
  • Galerie
    • Galerie ermöglicht es Ihnen jetzt, mit einer Zwei-Finger-Ziehgeste zwischen verschiedenen Layouts zu wechseln, die Bilder in bester Qualität intelligent zu erkennen und die Miniaturansicht basierend auf dem Inhalt zuzuschneiden, um das Galerie-Layout ansprechender zu gestalten
  • Leinwand AOD
    • Canvas AOD bietet Ihnen neue, vielfältige Linien- und Farbstile für ein personalisierteres Sperrbildschirmerlebnis mit inspirierender Grafik
    • Neu hinzugefügt mehrere Pinsel und Striche und Unterstützung für die Farbanpassung
    • Optimierter Softwarealgorithmus und verbesserte Gesichtserkennung zur besseren Erkennung der Merkmale und Hautfarbe verschiedener Figuren

OxygenOS 12 auf dem OnePlus 9 Pro

Natürlich fällt auch dem unregelmäßigen Nutzer sofort die neuen und vor allem großen Widgets ins Auge. Im Zuge des neuen „Material You“-Design haben auch die Icons und die Akzentfarbe passen sich nun der frischen Farbauswahl an. Der „Dark-Modus“ lässt sich nun nicht nur in drei unterschiedlichen Stufen einstellen, sondern auch individuell nach Ort und Zeit anpassen.

Ebenfalls überarbeitet wurde die Bilder-Galerie. Sie zeigt nach Möglichkeit die gesammelten Fotos nicht mehr mit abgeschnittenen Gesichtern an, sondern passt diese individuell an den zur Verfügung stehenden Platz an. Auf meinem OnePlus 9 Pro – mit dem ich nach wie vor sehr zufrieden bin (zum Langzeittest) ist das Update, welches bekanntlich in Wellen ausgeteilt wird noch nicht verfügbar.

LTE-5G macht wohl noch Probleme

Wie im Android-Hilfe-Forum nach zu lesen ist, sollen aber Nutzer die das 4,24 GB große Update über die App Oxygen Updater forciert haben, Probleme mit dem LTE-5G-Empfang haben. Vielleicht ist warten in diesem Fall doch die sichere Lösung. LTE 5G scheint ja eh bei OnePlus ein heikles Thema zu sein, wie wir schon am eigenen Leib feststellen durften.

[Quelle: OnePlus Forum]

OnePlus 9 Pro im Langzeittest: Stillstand auf hohem Niveau

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.