OnePlus Watch: Nun ist auch der Oppo-Klon offiziell

Die Oppo-Schwester OnePlus hatte gestern das OnePlus 9 und OnePlus 9 Pro offiziell vorgestellt. Während Abseits auch das OnePlus 9R präsentiert wurde, hatte Pete Lau mit viel Pathos noch die OnePlus Watch für satte 159 Euro zu inszenieren. Die angeblich erste selbst entwickelte Smartwatch ist jedoch nur – wie schon so häufig in der Vergangenheit – ein Oppo Produkt. Im Detail die Oppo Watch RX.

 

OnePlus präsentiert ein weiteres Oppo-Produkt

Es sei der BBK-Tochter OnePlus vergönnt mit viel Tamtam und Pathos seine neuen Produkte vorzustellen. Nur sollte man auch bei der Wahrheit bleiben und nicht anderer Leute, beziehungsweise anderer Firmen-Produkte als seine eigene Entwicklung zu verkaufen. Im Vorfeld hatte Gründer und CEO Pete Lau über Twitter Skizzen einer smarten Watch gezeigt um den Fans zu signalisieren, dass man im Hause OnePlus an einer eigenen Smartwatch arbeiten würde. Nun, gestern wurde die OnePlus Watch in zwei Versionen offiziell präsentiert und sie ist im Grunde wie das OnePlus Band und einige OnePlus Nord Smartphones, nur ein Oppo-Produkt. In unserem Fall die im November 2020 im Heimatland China vorgestellte Oppo Watch RX.

Solang sich Oppo nicht dazu entschließt die Uhr auch hierzulande zu verkaufen, sehe ich damit im Grunde auch keine weiteren Probleme. Nur ein Abstreiten einer engen Zusammenarbeit und gemeinsamer Nutzung von Ressourcen sollte spätestens nach der Nutzung von Oppos ColorOS Betriebssystem in China auf OnePlus-Smartphones der Vergangenheit angehören.

OnePlus Watch erscheint in zwei Ausführungen

Die OnePlus Watch erscheint wie eingangs erwähnt in zwei Ausführungen: Das Classic-Modell in Midnight Black, sowie Moonlight Silver und die Cobalt Limited Edition. Während der Preis der Classic-Version sich auf 159 Euro beläuft und ab dem 26. April 2021 erhältlich ist, gibt es zur Cobalt Edition weder Preis noch Verfügbarkeit. Der wird vermutlich auch nicht ganz ohne sein, da OnePlus hier eine doppelt so harte und korrosionsbeständige Kobaltlegierung verwendet. Das 1,35 Zoll große AMOLED-Display (454×454 Pixel) der 48 Millimeter großen OnePlus Watch Edition ist aus Saphirglas und wird durch ein Leder-Armband – entgegen dem Kautschuk-Armband des „Standard-Modells“ zusätzlich aufgewertet.

Kein Wear OS by Google sondern RTOS

An Bord befindet sich ein 402 mAh starker Akku, welcher laut OnePlus erst nach 14 Tagen die nächste „Warp-Charge“-Aufladung benötigt, welche wiederum keine 20 Minuten dauern soll. Die smarte Uhr unterstützt dank eigenem RTOS 110 Trainingsmodi, GPS, Herzfrequenz, Bluetooth 5.0 und die Überwachung der Sauerstoffsättigung des Blutes. Auch zum Schwimmen muss die OnePlus Watch dank 5ATM und IP68-Wasserdichtigkeit nicht abgenommen werden. Während der verbaute Prozessor bislang noch ein Geheimnis ist, bietet die Uhr 4 GB an internen Speicher. Ein Mikrofon ist ebenso wie ein Lautsprecher verbaut. Eine Verbindung zu einem Apple iPhone ist derweil nicht vorgesehen. Das Betriebssystem Android wird ab der Version 6.0 vorausgesetzt.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.