Oppo Pad Air gemeinsam mit der Reno8 Series am 23. Mai

Erst gestern berichteten wir über ein in Kürze zu erwartendes Realme Pad X 5G, da gibt der Mutterkonzern ebenfalls ein neues Tablet mit dem Oppo Pad Air bekannt. Der vielleicht etwas unglücklich gewählte Modellname soll vermutlich ein Hinweis auf ein besonders leichtes Android-Device sein. Erste technische Daten lassen jedenfalls eher ein Mittelklasse-Tablet vermuten, welches uns bereits kommenden Montag gemeinsam mit der Oppo Reno8 Series vorgestellt werden soll.

 

Kleines eXtra mit dem Oppo Pad Air

Oppo Pad Air

Machen wir uns nichts vor – bei dem Namen Oppo Pad Air fällt einem Jedem instinktiv die Assoziation zum Apple iPad Air ein. Vermutlich von dem chinesischen Hersteller auch so gewollt. Dabei scheint das Android-Tablet, welches für den kommenden Montag den 23. Mai um 19:00 Uhr (Asia time) angeteasert wird, eher untere Mittelklasse zu werden. Denn im hauseigenen Shop gibt es bereits erste technische Daten, die ein 10 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 2.000 x 1.200 Pixel und einer Bildwiederholrate von 60 Hertz beschreiben.

Okay – das allein würde es noch nicht derart degradieren. Doch der verbaute Snapdragon 680 Octa-Core-Prozessor sehr wohl. Dem im 6-Nanometer-Prozess gefertigten SoC (System on a Chip) mangelt es an einem 5G-Modem und die maximale Taktfrequenz der vier ARM Cortex-A73-Performance-Kerne wird mit 2,4 GHz angegeben. Grafischen Beistand liefert eine in die Jahre gekommene Adreno 610 GPU (Graphics Processing Unit). Speichertechnisch bietet die BBK-Tochter wahlweise 4/64 GB, 4/128 GB oder 6/128 GB Arbeits- und internen Programmspeicher an.

Wenn der Preis stimmt, dürfte es für viele interessant sein

Oppo Pad Air

Während eine Dicke von 6,94 Millimeter gemeinsam mit vier verbauten Dolby Atmos tauglichen Lautsprechern vielversprechend klingen, tut es die 8-Megapixel-Hauptkamera auf der Rückseite (5 MP Front) eher weniger. Der Akku bietet eine Kapazität von 7.100 mAh, was nicht überragend aber doch Durchschnitt ist. Das Oppo Pad Air lässt sich mit einem optional erhältlichen Stift bedienen und bietet ebenfalls ein Schutzcover mit einer Hardware-Tastatur. Farblich lässt uns das Unternehmen die Wahl zwischen Grau und Silber. Ob und wenn wann das Oppo Pad Air nach Deutschland kommt, dürfte sich auch am kommenden Montag noch nicht klären. Dann wenn die Hauptattraktion die neue Oppo Reno8 Series, bestehend aus einem Basismodell, einem Reno8 Pro und einem Oppo Reno8 Pro+ mit „Powered by MariSilicon“-Label präsentiert wird.

Oppo Pad Air

[Quelle: Oppo Online-Shop]

Xiaomi Pad 5 Pro 5G: Mein erster Eindruck samt Stift und Tastatur

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.