Oppo Watch LTE ab heute bei Vodafone erhältlich

Die Oppo Watch LTE ist mit ihrem 46 Millimeter großem Gehäuse uns schon länger bekannt. Leider hat der Verkaufsstart in Deutschland bis heute gedauert. Dafür bekommt man ab sofort eine optisch an die Apple Watch inspirierte smarte Uhr, welche mit Wear OS by Google und all seinen Vorteilen aufwarten kann. Für autarke Telefonfunktionen ist Vodafone ab heute euer Ansprechpartner.

Apple Watch mit Wear OS by Google

Wer schon immer Gefallen an einer Apple Watch mit ihrem rechteckigen Gehäuse und Display gefunden hat, sich aber nicht mit watchOS anfreunden konnte oder wollte, wird ab heute vermutlich seine neue smarte Uhr in der Oppo Watch LTE finden. Damit hat die chinesische BBK-Tochter bereits ihre zweite Uhr im Portfolio. Einmal das 41 Millimeter große Modell mit WLAN und das 46 Millimeter große Modell mit zusätzlichem LTE-Support via eSIM. Noch bietet hier nur Vodafone mit dem „OneNumber oder Smart S“-Tarif für 5 Euro monatlich exklusiven Support.

Oppo Watch LTE noch Vodafone exklusiv

Generell gibt es zu dem Thema des Verkaufstarts und Lieferung noch ein wenig Uneinigkeit. Während die deutsche Presseabteilung eine Verfügbarkeit der Oppo Watch LTE für 399 Euro für den 8. November vorsah, heißt es bei Amazon*, dass die Auslieferung erst am 19. November beginnt. Es bleibt zu hoffen, dass sich Oppo schnell  von der Vodafone-Exklusivität trennt. Eine Nachfrage diesbezüglich ist gestellt.

Technische Daten der Oppo Watch LTE

Zu den technischen Daten gibt es ein 1,91 Zoll (4,85 cm) großes AMOLED „Dual-Curved“-Display, mit einer Auflösung von 402 × 476 Pixel zu benennen. Als Antrieb dient der Snapdragon Wear 3100 in Kombination mit dem Apollo 3 Chipsatz. Der aktuelle 4100, beziehungsweise 4100 Plus SoC von Qualcomm hat es nicht geschafft, da die Oppo Watch LTE wie eingangs erwähnt schon seit dem Sommer verfügbar ist.

Oppo Watch LTE

Weiterhin stehen 1 GB RAM und 8 GB interner Speicher für viele Google Wear Apps zur Verfügung. Für eine lange Laufzeit (im Energiesparmodus 21 Tage) soll der 430 mAh starke Akku sorgen, der mithilfe des mitgelieferten VOOC-Ladegerät schnell geladen werden kann. Wobei 75 Minuten für einen vollen Akku alles andere als schnell ist. Das Aluminium-Gehäuse hat die Größe von 46 × 39 × 11,35 Millimeter. Durch eine Polycarbonat-Rückseite konnte das Gewicht auf 40 Gramm reduziert werden.

Die typischen Sensoren sind an Bord

Natürlich kann die Uhr auch ohne eSIM betrieben werden und dann mittels WLAN 802.11/b/g/n und Bluetooth 4.2 mit dem Android-Smartphone gekoppelt werden. Weitere Sensoren sind ein optischer Pulsmesser, Barometer, Licht, Gyroskop und Magnetometer. Dank Google Fit und GPS-Unterstützung lassen sich unterschiedliche Sport-Sessions tracken und am Smartphone auswerten. EKG- oder SpO2- Messungen gibt es nicht.

Oppo Watch

Ebenfalls bietet die Oppo Watch LTE auch eine Wasserdichtigkeit nach ATM 5. Damit ist sie geeignet für den täglichen Gebrauch wie z. B. Baden, Duschen oder Händewaschen. Wir haben die Oppo Watch LTE in der GO2mobile-Redaktion und werden die Tage ein paar Eindrücke verlauten lassen.

[Quelle: Pressemitteilung]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.