Randloses Huawei Mate 10 Pro zeigt sich auf ersten Fotos

Die IFA 2017 ist vorbei und der Hit der Messe war wohl das LG V30 mit seinem FullVision Display. Aber auch Huawei hat als neue Nummer Zwei der weltweiten Verkaufszahlen noch ein – beziehungsweise zwei Eisen im Feuer. Das Huawei Mate 10 und Huawei Mate 10 Pro, welche am 16. Oktober in München offiziell durch Richard Yu präsentiert wird. Dem Pro-Modell sagt man ebenfalls ein nahezu randloses Display nach, welches sich nun auf ersten Fotos zeigen soll.

Genau genommen hat der Huawei CEO selbst, das “Full Screen Display” versprochen, welches den aktuellen Trend aufnehmen soll, den Xiaomi, Essential, LG und auch Samsung mit dem Galaxy Note 8 folgen. Ausgerechnet der Marktführer scheint dem Unternehmen ein Dorn im Auge zu sein, wie vergangenes Marketing deutlich unterstreicht (zum Beitrag). Wie bei dem Samsung Infinity Display und LGs FullVision Display zeigen die beiden Fotos oben und unten einen schmalen Rand. Rechts und Links geht das Display nahezu in den Rahmen über.

Huawei Mate 10 Pro

Auch Huawei wird zumindest bei dem Mate 10 Pro auf den Fingerabdrucksensor auf der Front verzichten müssen. Leider gibt es “noch” kein Fotomaterial der Rückseite, sodass unsere Vermutung bestätigt werden könnte. Allen Anschein nach wird das Mate 10 aber deutlich breiter als das Samsung Galaxy Note 8 und auch des LG V30 sein. Wir sind gespannt, wie es sich in der Hand anfühlt und alle Tasten gut zu erreichen sind.

Technische Daten des Huawei Mate 10 (Pro)

Bis dato ist über das Huawei Mate 10 ein 6 Zoll großes QHD-Display, mit einem HiSilicon Kirin 970 Octa-Core-Prozessor, 6 GB RAM und 64 GB erweiterbaren Programmspeicher bekannt. Bei dem Thema Akku hatte das Unternehmen ja bereits gegen Samsung gepöbelt, sodass ein 4.000 mAh starker Akku eine reine Pflichtkür ist.

[Quelle: Slashleaks]

Beitrag teilen:

Kathrin Teichert

Nach der erfolgreichen Beendigung meines Abiturs habe ich mir eine Auszeit vom Lernen gegönnt und bin seitdem in der glücklichen Situation meinem Hobby nachzugehen: dem Reisen. Als freie Bloggerin schreibe ich hauptsächlich für Reiseportale und bin so “beruflich” bedingt mit der mobilen Technik in Kontakt getreten. Ich nutze ein iPhone 7 und ein MacBook Air, sowie ein HTC 10 in einer Dual-SIM-Ausführung, für den schnellen Wechsel der SIM-Karten im Ausland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares