Realme Pad: Erstes Android-Tablet des Hersteller zeigt sich auf Renderbilder

Nach letzten Informationen wollen gleich alle BBK-Töchter demnächst ein Android-Tablet vorstellen. Das Realme Pad scheint aber diesbezüglich schon am weitesten zu sein, denn dessen Release wird bereits von Realme beworben. Nun bekommen wir auf Basis von CAD-Skizzen erste hochauflösende Renderbilder, inklusive erster technischer Daten.

 

Realme Pad

Home-Office weckt den Bedarf an Tablets

Bislang waren Tablets eher von Apple und Samsung realisiert worden. Zumindest auf dem Android-Segment schien es eine lange Zeit ein zu vernachlässigendes Thema zu sein.

Doch vermutlich durch die COVID-19-Pandemie und dem zwangsweise Aufenthalt in den eigenen vier Wänden, stieg die Beleibtheit schlagartig an. Und so erwarten wir in Kürze nicht nur ein Mi Pad 5 von Xiaomi, sondern auch die BBK-Tochter-Unternehmen wie Oppo, Vivo, OnePlus und eben Realme planen in Kürze ein Tablet zu veröffentlichen. Bei dem Realme Pad scheint es aber schon deutlich realer, da das Android Tablet vom Unternehmen selbst angeteasert wurde. Tatsächliches Bildmaterial, gab es aber bislang nicht. Bis jetzt.

Das 10 Zoll Realme Pad kommt mit Stylus

Denn der dafür bekannte Leaker Steve Hemmerstoffer ließ sich von „91mobiles“ für neue Renderbilder auf Basis von originalen CAD-Skizzen entlohnen. So dürfen wir für das 246,1 x 155,8 x 6,8 Millimeter große Android-Tablet mit der Modellbezeichnung BLT001 ein 10,4 Zoll großes Display im 16:10 Format erwarten, welches mit einem in dem Tablet untergebrachten Stylus bedient werden kann. Schade, augenscheinlich bekommen wir relativ breite Ränder mit einer verbauten Frontkamera darin.

Realme Pad

Auf der Rückseite ist oben links (im Hochkant-Format) nur eine Hauptkamera verbaut. Wir kennen zwar keine Auflösung, doch an die Qualität eines Apple iPad Pro kommt sie wohl nicht heran. Zumal ich auch der Meinung bin, dass der erste Teaser (Titelbild) eher eine Dual-Hauptkamera darstellt. Auch ungewöhnlich die markante violette Linie quer über das gesamte Android-Tablet durch die Kameraoptik, inklusive dem Logo in der gleichen Farben. Ungewiss ob das nur eine eigenwilliger Designentwurf von Hemmerstoffer war oder das Realme Pad tatsächlich so erscheint.

Kein Flaggschiff, dafür vermutlich preiswert

Gerüchte gehen von einem 7.100 mAh starken Akku aus, der via USB-Type-C-Port entsprechend aufgeladen werden kann. Vier verbaute Lautsprecher sollen für einen guten Sound sorgen. Zu dem verbauten Prozessor ist jedoch noch nichts bekannt. Vermutet wird ein Snapdragon 765G oder Snapdragon 870 von Qualcomm. Ein Release sollte aber aufgrund der aktiven Werbung durch Realme, nicht mehr weit entfernt sein.

[Quelle: 91mobiles]

Realme GT im Test: Nur klauen ist günstiger!

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.