Realme Pad zeigt sich im ersten Video-Teaser

Das erste Android Tablet der noch recht jungen Oppo-Tochter Realme, wird mit der recht schlichten Bezeichnung „Realme Pad“ am kommenden Donnerstag den 9. September, um 9:00 Uhr deutscher Zeit offiziell im Heimatland vorgestellt. War bislang recht wenig über das Tablet bekannt, hat das Unternehmen das Wochenende genutzt um ein wenig Werbung für das Tablet zu betreiben. Dabei sind einige neue technische Daten, erste Bilder, als auch ein erstes Video veröffentlich worden, welches das Android-Device zum ersten Mal zeigen. Und es bestätigt sich in der Tat ein bislang einzigartiges Feature.

 

Hat das Realme Pad das ultimative Killer-Feature?

Das sich ein Android-Tablet mit einem Stift bedienen lässt, liegt ja nahezu auf der Hand und ist auch nicht wirklich eine Innovation. Das beweist Samsung über Jahre hinweg und auch Honor und Xiaomi haben dieses Feature bei den jüngst präsentierten Honor Tab V7 Pro und dem Xiaomi Pad 5 Pro übernommen. Doch alle drei eint ein Schwachpunkt, den nebenbei bemerkt auch das Apple iPad Pro aufzuweisen hat, der Stift lässt sich nicht im Gehäuse des Tablets sicher zum Transport verstauen. Es kann lediglich magnetisch an dem Rand befestigt und induktiv geladen werden. Diesen Makel scheint das Realme Pad laut vorliegenden Bildmaterial zu beheben. Wie beim Samsung Galaxy Note scheint sich der Stylus an der rechten unteren Ecke (im Quermodus) verstauen zu lassen.

Realme Pad

Es sei denn es handelt sich um eine 3,5 Millimeter große Audio-Klinkenbuchse, was an dieser Position schon sehr merkwürdig wäre. Weiterhin haben wir nun auch Gewissheit über die Diagonale des IPS-Displays. Denn diese beträgt 26,31 Zentimeter oder besser ausgedrückt 10,4 Zoll und kann mit einer Auflösung von 2.000 x 1.200 Pixel (WUXGA+) dienen. Realme wirbt mit einem besonders breiten Display, welches ein „Screen-to-body“-Ratio von 82,5 Prozent bietet, was angesichts dessen, dass man ein Tablet auch noch irgendwo festhalten muss, recht komfortabel.

Apple hat es vorgemacht – allen anderen folgen

Auf einer bereits eigens für das Realme Pad eingerichteten Homepage, wirbt das Unternehmen des weiteren mit einem 6,9 Millimeter dünnen Gehäuse, welches das von Apple initiierte „kantige“ Design aufnimmt. Das uns vorliegende Bildmaterial bestätigt weiterhin eine USB-Type-C-Buchse und mindestens zwei verbaute Lautsprecher. Das ist natürlich nicht gegen das Xiaomi Pad 5 Pro, welches bereits in der GO2mobile-Redaktion gelandet ist und aus insgesamt acht Lautsprechern satten Klang versprüht.

Mittwoch weitere Infos- Donnerstag Release

Am Mittwoch will uns das Unternehmen einen letzten Informationshappen vor dem offiziellen Release am 9. September liefern. Vermutlich wird man noch kurz auf den verbauten SoC (System on a Chip) eingehen, der unseren Informationen zufolge ein MediaTek Helio G80 (MT6769V/CU) Octa-Core-Prozessor sein wird. Weitere Gerüchte besagen eine Größe von 246 x 156 x 6,8 Millimeter, einen 7.100 mAh starken Akku und wahlweise 4 oder 6 GB RAM und 64 GB internen Programmspeicher. Dieser dann optional via microSD-Karte erweiterbar. Vervollständigt wird das Setup mit einer vorderen und hinteren 8-Megapixel-Kamera.

[Quelle: Realme | via GSMArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.