Samsung Exynos 2200 Prozessor debütiert am 11. Januar als Vorbote der Galaxy S22 Series

MediaTek und Qualcomm haben ihren im 4-Nanometer-Prozess gefertigten Flaggschiff-SoC bereits offiziell im vergangenen Jahr vorgestellt. Nun kündigt auch der südkoreanische Konzern den Samsung Exynos 2200 mit neuer AMD RDNA 2 Grafikkarten-Architektur offiziell an. Am 11. Januar unter dem Motto „Playtime is over“ soll der neueste Octa-Core-Prozessor präsentiert werden und gilt somit als Vorbote der Samsung Galaxy S22 Series, wo zumindest hierzulande der Chipsatz erstmalig zum Einsatz kommen wird.

 

Dieses Jahr gibt es ein Triell im Flaggschiff-SoC-Segment

Aktuell weiß noch niemand so recht was er von dem neusten Qualcomm-Flaggschiff-SoC (System on a Chip) – dem Snapdragon 8 Gen 1 halten soll. Bislang hat auch nur Motorola im Moto Edge X30 und Xiaomi in seiner 12er Serie verbaut. Beide Smartphones sind bislang ausschließlich nur in China erhältlich, sodass wir weder Leistung noch Hitzeentwicklung tatsächlich verifizieren können. Zumindest das Xiaomi 12 Pro ist dank TradingShenzhen* bereits auf dem Weg in die GO2mobile-Redaktion.

Samsung kündigt Exynos 2200 Prozessor an

Die große Überraschung am Markt war jedoch MediaTek, welche bislang eher im Einsteiger- und Mittelklasse-Segment vertreten waren. Mit dem Dimensity 9000 – ebenfalls im 4-Nanometer-Prozess gefertigt – hat der taiwanische Chip-Hersteller die Weichen für 2022 neu gestellt und gezeigt das man nun bereit für die Führung auf dem Weltmarkt ist. Kann in dem Wettbewerb Samsung noch der lachende Dritte werden? Zumindest will man uns nun am Dienstag den 11. Januar des Samsung Exynos 2200 Prozessor unter dem Motto „Playtime is over“ (Die Spielzeit ist vorbei) offiziell vorstellen.

PlaytimeIsOver. The gaming marketplace is about to get serious. Stay tuned for the next Exynos with the new GPU born from RDNA 2. January 11, 2022.

Das Besondere an dem mobilen SoC (System on a Chip) ist, das er erstmalig anstelle einer ARM-GPU (Graphics Processing Unit) die AMD RDNA 2 Architektur verwendet. Praktisch die identische Technologie welche auch in den Gaming-Grafikkarten der Radeon RX 6000 Series im PC oder Sony PlayStation 5 verwendet wird. Besonders gefragt wenn es um möglichst realistische Lichtverhältnisse und deren Berechnung via Raytracing (Algorithmus zur Verdeckungsberechnung) geht.

Dem Snapdragon 8 Gen 1 sehr ähnlich

Bei der eigentlichen CPU (Central Processing Unit) soll es sich um die zum Snapdragon 8 Gen 1 identische Triple-Cluster-Architektur handeln. Also einem ARM Cortex-X2 Prime Core mit knapp 3,0 GHz Taktrate, drei Performance- und vier Effizienz-Kernen. Vermutlich ebenfalls den Cortex A78 mit einer maximalen Taktrate von 2,5 GHz und den typischen A55-Kernen welche höchstens mit energiesparende 1,8 GHz laufen.

Gerade von der Grafikleistung wird viel erwartet. Viel Performance bedeutet aber auch immer ein heftiger Stromverbrauch und starke Hitzeentwicklung. Man darf also gespannt wer sich 2022 im CPU-Triell durchsetzen wird.

[Quelle: Samsung]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.