Samsung Galaxy A53 wäre dann auch bereit für den Start

Im Januar hatte uns Samsung das Galaxy S21 in der Fan-Edition endlich präsentiert, im Februar wird es das Galaxy S22 Trio geben und wie es nun ausschaut im März dann auch schon das Samsung Galaxy A53 Mittelklasse-Smartphone. Das lässt zumindest die nun mit technischen Daten und Bildmaterial aktualisierte TENAA-Eintragung vermuten. Schauen wir uns doch einmal den Nachfolger des Galaxy A52s ein wenig genauer an.

 

Das Samsung Galaxy A53 kündigt sich an

Das Samsung Galaxy A52s ist im Herbst 2021 als „kleine“ Zwischenlösung zu dem A52 und Samsung Galaxy A53 in den Handel geschickt worden. Aktuell bekommt man das Mittelklasse-Smartphone bei Amazon für 359 Euro*. Ganz so günstig wird es wohl für den Nachfolger nicht, der sich nun final bei der TENAA (Telecommunication Equipment Certification Center) samt Bild- und technischer Dokumente zeigt. Auch hier bleibt es wohl erst einmal bei einem 6,46 Zoll großem AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel (FHD+). Doch bei dem Antrieb wird es wohl nicht bei dem 5G-tauglichen Snapdragon 778G Prozessor bleiben.

Zwar informiert der Datenbankeintrag über einen unbekannten Octa-Core-Prozessor mit einer maximalen Taktrate von 2,4 GHz, was im Grunde auch auf den Qualcomm-Prozessor zutreffen würde, ein Geekbench-Dateneintrag hat uns bereits andere Infos geliefert. Dort heißt es nämlich das Samsung Galaxy A53 würde mit einem hauseigenen Exynos 1200 SoC (System on a Chip) ausgestattet sein. Aber hier wissen wir bereits von Samsung, dass wie bei der Galaxy S22 Series je nach Region das Smartphone unterschiedlich bestückt ist. Bei der S22-Serie bedeutet das den jüngst präsentierten Exynos 2200.

Kameraangaben führen zur Uneinigkeit

Das 159,5 x 74,7 x 8,1 Millimeter große und knapp 190 Gramm schwere A53 wird wahlweise mit 6/128 oder 8/256 GB RAM und internen Speicher (erweiterbar auf 1 TB) erscheinen. Dem Akku wird eine Kapazität von 5.000 mAh gewährt und kann maximal mit 15 Watt (kein Druckfehler) geladen werden. Neben dem Fingerabdrucksensor unter dem Display, wird oben in der Mitte eine 32-Megapixel-Frontkamera (Punch Hole) erwartet.

Samsung Galaxy A53

Auf der Rückseite erwägen wir entgegen der TENAA-Informationen eine Quad-Kamera. Die chinesische Behörde will auf der Front von einer Dual-Kamera und einer Triple-Hauptkamera wissen, was aber durch das eigene Bildmaterial widerlegt wird. In sofern gibt es wohl auf der Rückseite eine 64-Megapixel-Hauptkamera, welche durch eine 12-Megapixel-Ultrawide-, einer 5-Megapixel-Makro- und einer weiteren 5-Megapixel-Tiefeneinheit ergänzt wird. Als Farbauswahl mutmaßen wir Schwarz, Weiß, Blau und Orange.

[Quelle: TENAA | via GSMArena]

 

*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.