Samsung Galaxy M52 5G: Die nächste Mittelklasse kündigt sich an

Nach dem bereits in Indien vorgestellten Samsung Galaxy M32 5G kündigt sich ein weiterer Verkaufsschlager mit dem Samsung Galaxy M52 5G an. Dieses noch etwas potenter ausgestattete Android-Smartphone scheint ebenfalls kurz vor einem europäischen Verkaufsstart zu stehen. Erstes Bildmaterial und technische Daten sind bereits auf dem Redaktionstisch gelandet.

 

Nach den Foldables kommt die Mittelklasse

Vermutlich wird Samsung nach dem großen Trubel rund um die beiden Foldables, dessen Auslieferung am kommenden Freitag beginnt, mit dem Verkaufsstart des Samsung Galaxy M52 5G und M32 5G beginnen. Das mit dem LTE-5G-Support im Namen kann man dann aber auch langsam mal einstellen, oder? Sei es drum. Das M32 ist in Indien bereits gestartet und auch Italien hat bereits alle Vorbereitungen dafür getroffen. So wollen wir uns doch heute einmal das Galaxy M52 etwas genauer anschauen, was uns durch den indischen Online-Shop „91mobiles“ ermöglicht wird.

Samsung Galaxy M32: Nun kommt es doch noch für 299 Euro

Samsung Galaxy M52 5G vervollständigt die Mittelklasse

So erwartet uns wohl ein 6,7 Zoll großes AMOLED-Display mit einer 2.400 x 1.080 Pixel (FHD+) Auflösung und einer 32-Megapixel Frontkamera oben rechts im Display (Punch Hole), was für Samsung eine ungewöhnliche Position ist. Auf der Rückseite hingegen deutet das vorliegende Bildmaterial eine Triple, wenn nicht sogar eine 64-Megapixel-Quadkamera an. Denn neben den drei vertikal angeordneten Öffnungen, scheint sich daneben noch ein 5-Megapixel-Makro-Objektiv, zusätzlich zu einem 12-Megapixel Ultra-Weitwinkel- und einem 5-Megapixel-Tiefen-Sensor zu befinden. Für eine Mittelklasse der M-Serie aber ein recht beachtliches Setup.

Als Prozessor soll für das 164 x 75 x 7 Millimeter große und 175 Gramm schwere M52 ein Snapdragon 778G zum Einsatz kommen, welcher wahlweise mit 6 oder 8 GB RAM und 128 GB internen Programmspeicher unterstützt wird. Optional soll sich dieser via microSD-Speicherkarte erweitern lassen. Über die Akku-Kapazität gibt es bislang keine Angaben. Der Vorgänger – das Galaxy M51 war jedoch mit einem gigantischen 7.000 mAh starken Akku ausgestattet und seinerzeit für 360 Euro in den Handel gestartet. Ich tendiere zu einem gemeinsamen Verkaufsstart mit dem M32 kommende Woche.

Samsung Galaxy M52 5G

Vorher gilt unsere gesamte Aufmerksamkeit dem Samsung Galaxy Z Fold3 und Z Flip 3, welche beide schon in der GO2mobile-Redaktion aufgeschlagen sind. Vom Captain Kirks Diensthandy, habe ich schon einmal einen Ersteindruck hinterlassen.

Update:

Ups – ich sehe gerade, Amazon führt das Galaxy M32 5G bereits in drei Farben zum Preis von 289 Euro im Sortiment. Lagernd und als Prime-Kunde zum nächsten Tag lieferbar. Nun ja – entweder ist Amazon mal wieder ein wenig schneller oder Samsung hat einfach die entsprechende Pressenachricht verpennt. Warten wir also nur noch auf das Samsung Galaxy M52 5G.

[Quelle: 91mobiles | via GSMArena]

Samsung Galaxy Z Flip3: Mein erster Eindruck des Volks-Foldable

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.