Samsung Galaxy Note 20: Erste Bilder zeigen ein flaches Display

Wie wir bereits erfahren durften, wird die Präsentation des Samsung Galaxy Note 20 und Note 20 Plus eine reine Online-Vorstellung im August werden. Erste Bilder, welche auf Original CAD-Material basieren, zeigen ein Super AMOLED-Display das rechts und links deutlich weniger abgerundete Seiten aufweist. Das wird viele Kunden freuen, da der Curved-Bildschirm hauptsächlich nur optische Vorteile bot. In der Handhabung gab es fast nur Nachteile.

Aus einer bis dato unbekannten Quelle stammen erste Renderbilder des Samsung Galaxy Note 20. Das Vorgehen scheint dabei aber immer das Gleiche. Ein Online-Shop – in diesem Fall Pigtou – möchte gern mehr Aufmerksamkeit und Traffic auf seiner Seite und beauftragt einen Leaker vorhandenes CAD-Material (Computer-Aided Design) exklusiv gegen Geld für sich in Bild und Video umzuwandeln. In sofern würden wir das Material als relativ zuverlässig betrachten, wenngleich eine gesunde Skepsis immer angebracht ist. Denn einen kleinen Stolperstein gibt es. Doch dazu später mehr.

Das Samsung Galaxy Note 20 kann seine Verwandschaft nicht verbergen

Das Samsung Galaxy Note 10 soll bei Maßen von 161,8 x 75,3 x 8,5 Millimeter ein 6,7 Zoll großes und nur wenig abgerundetes Super-AMOLED-Display besitzen. Das wäre zum Vorgänger, dem Galaxy Note 10 mit einer Diagonale von 6,3 Zoll (Note 10+ hat 6,8 Zoll), schon ein ordentlicher Zuwachs. Oben mittig ein kleines Loch für die Frontkamera (Punch Hole). Auf der Rückseite erkennen wir das typische rechteckige Kamera-Array für eine Quad-Kamera. Ebenfalls gut zu erkennen ist eine rechteckige Öffnung, die wie bei dem von uns getesteten Samsung Galaxy S20 Ultra eine Periskop-Zoom-Kamera andeutet. Die Quelle gibt die Maße von 38,1 x 21,9 Millimeter an, was ein wenig schmaler als das Array des Ultra zu sein scheint. Vielleicht schon der nagelneue ISOCELL GN1-Sensor, der angeblich im Vivo X50 Pro verbaut sein soll?

Stolperstein S-Pen

Unser eingangs erwähnter Stolperstein zeigt sich jedoch an der Unterseite. Denn hier erkennen wir neben dem mittig positionierten USB-Type-C-Port eine Öffnung für das Mikrofon und Lautsprecher, auch den S-Pen. Doch der Stylus ist zum ersten Mal in der Geschichte des Galaxy Note auf der linken (von vorn gesehen) Unterseite. Bis dato war dieser aber immer unten rechts zu entnehmen. Sollte Samsung die Position tatsächlich dieses Jahr ändern?

Samsung Galaxy Note 20

Wer den SIM-Slot sucht, der befindet sich laut Quelle auf der Oberseite. Bis August werden noch einige Monate ins Land gehen, sodass dieser Leak sehr früh und vermutlich ungenau ist. Dennoch ist die Gesamt-Optik durchaus realistisch. Samsung ist mit der Note-Serie Design technisch immer sehr nah an der aktuellen S-Serie gewesen. Das trifft auch hier zu. Bis zum tatsächlichen Release werden wir aber mit Sicherheit noch einiges Bild-Material sichten dürfen.

[Quelle: Pigtou | via AndroidAuthority]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares