Samsung Galaxy S10 Lite und Note 10 Lite zur CES und USA only?

Gerüchte zu einer „abgespeckten“ Version der beiden Samsung-Flaggschiffe gibt es schon länger. Nun taucht auch erstes Bildmaterial auf, was einen kurzfristigen Release immer wahrscheinlicher macht. Bekommen wir das Samsung Galaxy S10 Lite und Note 10 Lite bereits kommende Woche präsentiert oder werden wir uns noch bis zur CES 2020 in Las Vegas gedulden müssen. Kommt es überhaupt weltweit auf den Markt?

Die Beweise für gleich zwei neue Samsung-Smartphones verdichten sich zunehmend. Es ist die Rede von einem Samsung Galaxy S10 Lite und einem Samsung Galaxy Note 10 Lite. Diese Modelle gab es zuvor in dem Produkt-Portfolio der Südkoreaner nicht. Um so mehr verwundert der Termin. Wir stehen unmittelbar vor der Präsentation der Galaxy S11-Serie auf dem Mobile World Congress Ende Februar in Barcelona.

Samsung Galaxy S10 Lite und Note 10 Lite USA only?

Wenn es denn die beiden Modelle wirklich international in die Verkaufsregale schaffen sollten, dann dürfte es aber nicht mehr lang dauern. Auch die Präsentation auf der Consumer Electronic Show vom 7. bis 10. Januar in Las Vegas steht als Option. Gerade dann, wenn man die beiden Smartphones exklusiv für die USA plant. Das würde durchaus bei dem US-Embargo gegenüber Huawei einen Sinn ergeben. Und Beweise wie eine Abnahme bei der Federal Communications Commission (FCC) in Washington D.C. und Bildmaterial gibt es zu Genüge. Ein weiterer Punkt der uns verwundert ist, dass trotz dem Zusatz „Lite“ keines der beiden Smartphones eine schwache Ausstattung hat.

So wird für das Samsung Galaxy S10 Lite ein 6,7 Zoll großes AMOLED-Display vermutet, ein Snapdragon 855 Prozessor, sowie 8 GB RAM und 128 GB interner Programmspeicher. Das Display kommt ohne eine Notch aus. Dafür gibt es für beide Modelle oben mittig ein Loch, in dem sich eine 32-Megapixel-Kamera befinden soll.

108-Megapixel-Kamera eher für das Galaxy S11

Von der Rückseite gibt es bis dato kein Bildmaterial. Von daher können wir nur wahlweise eine Triple- oder Quad-Kamera vermuten. Der in Kooperation mit Xiaomi entstandene 108 Megapixel ISOCELL Bright HMX Bildsensor soll jedoch erst im Samsung Galaxy S11 zum Einsatz kommen. Der chinesische Hersteller ist da mit dem Xiaomi Mi Note 10, dessen Test dieses Wochenende bei uns erscheint, etwas schneller.

Das Samsung Galaxy Note 10 Lite wird vermutlich technisch identisch sein und sich nur durch den S-Pen im Gehäuse unterscheiden. Wenngleich dieser ein wenig Platz in Anspruch nehmen wird und so den Akku anstelle von 4.500 mAh (S10 Lite) auf 4.300 mAh schrumpfen lässt.

[Quelle: Android Headlines]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares