Samsung Galaxy S9: Erster Kurztest online!

Die offizielle Präsentation des Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9+ ist zwar erst am 25. Februar um 18:00 Uhr, dennoch scheint es dem langjährigem Reddit-Mitglied „nmarrufo“ gelungen zu sein, das neueste Samsung-Flaggschiff ausgiebig zu testen. In aller Ausführlichkeit gibt er nun seinen ersten Eindruck des Samsung Galaxy S9 zum Besten.

Unter dem Titel „Just played with s9 for a good 20 min AMA“ – sinngemäß, ich habe knapp 20 Minuten auf einer Fragen und Antwort-Runde mit dem Samsung Galaxy S9 gespielt, hat das langjährige und somit auch glaubwürdige Mitglied „nmarrufo“ auf Reddit über das neueste Samsung-Flaggschiff Bericht erstattet. Mit zur Glaubwürdigkeit seiner Aussagen, trägt auch die Löschung seiner Erfahrungen bei. Dennoch vergisst das Internet bekanntlich nie.

Optisch wenig bis gar keine Veränderung

Allen voran bestätigt er weitestgehend alle bekannten Gerüchte zu den beiden Samsung-Smartphones. Optisch hat sich wenig bis gar nichts zum Vorgänger, dem Galaxy S8 getan. Auch die häufig diskutierte Bixby-Taste ist weiterhin vorhanden. Und ja – der Fingerabdrucksensor ist nun nicht mehr neben der Kamera sondern darunter, was aber den Nutzer nicht davon abhält, trotzdem noch aus Versehen mit dem suchenden Finger auf der Kameralinse zu landen.

Samsung Galaxy S9 hat bei der Kamera weiter gedacht

Erfreulich, dem Galaxy S9 und Galaxy S9+ bleibt die 3,5 mm Audio-Klinkenbuchse für den Kopfhörer erhalten. Weiterhin stimmen auch die Gerüchte zu den Stereo-Frontlautsprechern in Kooperation mit AKG. Klanglich sollen diese mit dem Stereo-Sound des Google Pixel 2 XL gleichziehen. Der Vergleich mit dem Google-Smartphone musste auch für die Foto-Qualität des Samsung Galaxy S9 hinhalten.

Auch hier stimmen die Gerüchte, so „nmarrufo“. Samsung spendiert frei nach dem Motto des Samsung Unpacked-Event in Barcelona „Die Kamera. Weiter gedacht.“ dem Galaxy S9 eine mechanisch variable Blendenöffnung. Trotz dieser aufwendigen Technologie, schätzt der Reddit-Nutzer die Qualität der Foto-Ergebnisse nicht besser als die seines Pixel 2 XL oder denen eines Samsung Galaxy Note 8, die aber, soviel sei erwähnt, aktuell einer der besten Smartphone-Kameras überhaupt ist. Aber auch auf dem Sektor der Videoaufnahme gibt es bei den beiden Galaxy S9 Modellen Fortschritte. Ähnlich wie bei dem Sony Xperia XZ Premium, können die Samsung-Flaggschiffe Slow-Motion-Aufnahmen mit maximalen 1.280 × 720 Pixeln und 480 Bildern pro Sekunden erstellen.

Weiterhin bleiben die Preise ein Geheimnis. Der südkoreanische Hersteller dürfte es bei so wenig Design-Veränderung und neuen Innovationen schwer haben die Preisschraube erneut anzudrehen. Aus guter alter Tradition sollten es aber schon 50 Euro mehr – also 849 für das Galaxy S9 und 949 Euro für das Galaxy S9+ sein. Habt ihr euer Geld schon zusammen? Verkaufsstart ist Freitag der 16. März 2018.

[Quelle: Reddit | via AreaMobile]

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 5 Meine Freundin nutzt ein iPhone 8, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4. Ich hoffe euch bei meinen ersten Gehversuchen als Blogger, bei GO2mobile (der ehemaligen android tv Legende), nicht zu enttäuschen. Seid noch ein wenig nachsichtig mit mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares