Samsung Galaxy Z Fold4 trägt den S-Pen am Mann

Nach dem Galaxy Unpacked ist vor dem Galaxy Unpacked. Und nachdem die Galaxy S22 Series offiziell präsentiert wurde, steht nun die Vorstellung des Samsung Galaxy Z Fold4 und Galaxy Z Flip4 an. Für das Flaggschiff der Foldables haben wir heute für euch erstes Bild- und Videomaterial von dem bekannten Konzept-Designer Waqar Khan, dessen Werke schon vom Motorola-Chef als die eigenen angepriesen wurden.

 

Wie wird das Samsung Galaxy Z Fold4 aussehen

Der Galaxy Unpacked zur Samsung Galaxy S22 Series liegt ebenso hinter uns, wie der Mobile World Congress 2022 in Barcelona. Das bedeutet der nächste große Galaxy Unpacked Event erwartet uns im August 2022, wenn wir das Samsung Galaxy Z Fold4 und Galaxy Z Flip4 präsentiert bekommen. Samsung hat inzwischen auf dem Foldable-Sektor deutlich mehr Konkurrenz bekommen. Hersteller wie Honor, Oppo und Xiaomi haben schon einmal gezeigt wie ein Foldable aus ihrer Feder aussehen würde. Leider will man uns und den restlichen Ländern außerhalb Chinas den Spaß noch nicht gönnen. Aber dafür gibt es ja noch den letzten deutschsprachigen Importhändler TradingShenzhen.

Dank seiner Kooperation haben wir als einer der ersten in Deutschland das Oppo Find N testen dürfen und sind nach wie vor der Meinung, dass der Konzern den perfekten Formfaktor gefunden hat. Fraglich ob Samsung dem deutlich kleineren Vorbild folgen wird. Geht es nach dem Konzept-Designer Waqar Khan dann wird sich das Galaxy Fold 4 kaum in seiner Größe verändern. Stattdessen dürfen wir aber mit anderen Raffinessen rechnen. Allen Voran, dass der Samsung S-Pen endlich wieder im Gerät Platz findet und nicht wie bei seinem Vorgänger separat verstaut werden muss.

Den S-Pen auch im Foldable immer dabei

Samsung Galaxy Z Fold4

Geht es nach dem Designer, dann findet dieser seinen Einschub auf der unteren rechten Ecke. Weiteres Augenmerk sollten wir auf die rückseitige Hauptkamera richten. Unverkennbar die Anlehnung an die Galaxy S22 Series. Genau genommen sogar mit den drei hervorstehenden Optiken vom S22 Ultra. Doch das hat je insgesamt vier Kameras zuzüglich einer Sensoren-Einheit auf der Rückseite. Ein Vorbild welches wir auch schon als Samsung Galaxy Z Fold4 Entwurf gesehen haben.

Kamera-Design orientiert sich am S22 Ultra

Apropos Kameras: Während wir auf dem Außendisplay noch oben eine mittig positionierte Frontkamera im Display (Punch Hole) sehen, ist innen auf dem großen faltbaren Display keine Kamera erkennbar. Khan sieht wohl das Z Fold 4 als reif für eine Unter Display Kamera. Warum nicht. Oft genug wurde sie schon vermutet.

[Quelle: Waqar Khan]

Oppo Find N im Test: Der besondere Trick mit dem Knick

 

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.