Snapdragon 895/898 SoC kommt zur Qualcomm Tech Summit am 30. November

Nicht nur dieses Jahr, sondern auch noch diesen Monat sollen wir den neuen Flaggschiff-Prozessor aus dem Hause Qualcomm mit einem Snapdragon 895/898 SoC (Name noch vakant) offiziell präsentiert bekommen. Veranstaltungsort ist – wie im Grunde jedes Jahr – die Qualcomm Tech Summit auf der Sonneninsel Hawaii. Hierher lädt uns nun der kalifornische Chiphersteller vom 30. November bis zum 2. Dezember 2021 ein. Erste Hersteller, wie traditionell Xiaomi und zu unserer Verwunderung auch die Lenovo-Tochter Motorola, haben sich bereits durch eine entsprechende Zertifizierung für den schnellen Prozessor offiziell angekündigt.

 

Qualcomm Tech Summit 2021 vermutlich mit Snapdragon 895/898 SoC

Qualcomm Tech Summit 2021

Es ist wieder Zeit Geschichte zu schreiben. Auch wenn man unter realistischer Betrachtung festhalten muss, dass der kalifornische Chip-Hersteller es unter Umständen ein wenig mit seiner Preispolitik übertrieben hat. MediaTek hat je nach Produkt, Zeit und Ort, Qualcomm in einigen Kategorien bereits übertrumpft. Andere Hersteller wie Google haben sich zu einem eigenen Prozessor wie den Tensor-Chip entschieden. Dennoch schlägt das Pendel für viele bei der Wahl ihres zukünftigen Smartphones für einen Snapdragon-Prozessor aus. Und hier erwarten wir nun am Dienstag den 30. November die Präsentation des nächsten Flaggschiff-Prozessors. Zwar ist die finale Bezeichnung des möglichen Snapdragon 895/898 SoC noch nicht final geklärt, doch über die Modellnummer SM8450 sind sich alle einig.

Auch dieses Jahr dürfte der direkte Konkurrent die Exynos 2200 Octa-Core-CPU (Central Processing Unit) von Samsung sein. Wie jedes Jahr vergleichen hier Experten gern die Leistung, Energieeffizienz und Hitzeentwicklung der beiden Konkurrenten bis ins kleinste Detail.

Samsung Exynos 2200 vs. Snapdragon 895/898 SoC

Erste Snapdragon mit einer Taktfrequenz über 3 GHz

Für die kommende Flaggschiff-Generation aus San Diego, Kalifornien wird bereits eine Strukturbreite von nur 4 Nanometer vermutet. Aktuelle Informationen gehen hier von einer 1+3+2+2-Cluster-Architektur aus. Also einem Kryo 780 Super-Core basierend auf dem ARM Cortex-X2 (64-Bit v9 Befehlssatz), sowie drei Kryo 710 Kerne (2,5 GHz) und vier Cortex-A510 Effizienz-Kerne (1,79 GHz). Für die grafischen Leistungen wird es wohl eine Adreno 730 GPU (Graphics Processing Unit) werden. Dabei wird eine Leistungssteigerung von knapp 20 Prozent zum Snapdragon 888 SoC (System on a Chip) haben. Das bedeutet eine erstmalige Überschreitung der 3 GHz-Grenze (der Snapdragon 888+ taktet maximal auf 2,995 GHz). Gerüchte gehen von maximalen 3,09 GHz für den ARM Cortex-X2-Core aus.

Xiaomi auch diesmal Erster

Wie es der Zufall will, wird wohl auch dieses Jahr Xiaomi der erste Hersteller sein, welcher vermutlich direkt von Hawaii aus verkünden wird, dass das Xiaomi 12 (und Xiaomi 12 Pro) das erste Smartphone auf dem Markt sein wird, welches den Snapdragon 895/898 SoC zum Einsatz bringen wird. Das wurde sogar durch eine offizielle globale Zertifizierung bei der EEC (Eurasian Economic Commission) bestätigt.

Der chinesische Leaker „Digital Chat Station“ will sogar wissen, dass die Lenovo-Tochter Motorola ebenfalls Ende diesen – Anfang nächsten Jahres ein Smartphone mit dem Snapdragon 898 (er legt sich mit der Bezeichnung schon fest) auf den Markt bringen will. Sollte sich das bewahrheiten, wäre das schon eine kleine Überraschung, da in der Vergangenheit das Unternehmen eher den Fokus auf sie Mittelklasse gelegt hatte.

[Quelle: Qualcomm]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.