Surface Duo 3 in Planung – solang nutzt Bill Gates ein Samsung Galaxy Z Fold 3

Gleich mehreren Medienberichten zufolge plant Microsoft trotz schlechter Verkaufszahlen des Duo 2 einen Nachfolger mit dem Microsoft Surface Duo 3. Doch das dürfte diesen Namen gar nicht tragen. Denn wie nun ein Patentantrag verrät, wird das nächste Modell nur ein faltbares Display auf der Innenseite besitzen. Derweil nutz der Microsoft-Gründer Bill Gates als „Daily Driver“ lieber ein Samsung Galaxy Z Fold3, was diesen Kriterien bereits entspricht.

 

Microsoft Surface Duo 3 scheint in Planung

Microsoft Surface Duo 3

Microsoft hält auch bei der zweiten Generation des Surface Duo Smartphone an dem namengebenden Dual-PixelSense-Fusion-Displays fest. So ganz verstanden habe dieses Konzept der zwei Displays nie. Ich vermute einfach, dass man in Redmond die faltbaren Displays technologisch noch nicht so weit gesehen hat, als dass sie eine zuverlässige Bildwiedergabe auf lange Sicht gewährleisten könnten. Das scheint sich nun geändert zu haben, wie die Kollegen von „WindowsLatest“ in Erfahrung gebracht haben. Denn wie eine aufgetauchte Patentanmeldung samt Skizze unter Beweis stellt, scheint man in Redmond für das Microsoft Surface Duo 3, anstelle von zwei getrennten Displays nun ein durchgehendes und gleichzeitig faltbaren Panel verbauen zu wollen.

In der 3. Generation wird es doch ein echtes Foldable

Dabei soll sich das sogenannte „FOLDABLE DISPLAY DEVICE“ über ein dehnbares Display verfügen, welches sogar in der Lage wäre sich um 360 Grad falten zu lassen. Also im Klartext hätte man dann auf beiden Seiten ein Display. Zwei Fragen die sich unweigerlich auftun. Zum einen wird es ebenfalls ein UTG-Display (Ultra Thin Glass) von Samsung, welche aktuell marktführend auf dem Sektor sind und zweitens, in wie weit gibt es dann eine sichtbare Falzkante.

Das von uns getestete Oppo Find N – welches nach wie vor nicht von Oppo oder OnePlus hierzulande gibt – konnte auf dem Gebiet Vollendens überzeugen. Laut Oppo ist aber dafür nicht nur das Display verantwortlich, sondern vielmehr das Scharnier. Weiterhin ist noch einmal zu erwähnen, dass es es sich hier lediglich um eine Patentanmeldung und deren Skizzen handelt. Ob also wirklich 2023 ein Microsoft Surface Duo 3 erscheint, ist also noch nicht eindeutig offiziell bestätigt.

Microsoft Surface Duo 3 Patent

Bill Gates nutzt lieber ein „Android“ Galaxy Z Fold3

Derweil wurde der Microsoft-Gründer und Programmierer Bill Gates in einer reddit-AMA (Ask me anything) gefragt, was er denn persönlich für ein Smartphone als Daily Driver nutze. Ein wenig überraschend antwortete er, ein Samsung Galaxy Z Fold3 zu verwenden. Er selbst nannte es bewusst oder unbewusst ein Android Galaxy Z Fold3. Als er sich der Tragweite seiner Aussage bewusst wurde, schob er noch rasch hinterher, dass es sich dabei nicht um das einzige Handy in seiner Benutzung handle. Natürlich hat er auch ein Surface Duo 2 im Einsatz. Wer es glaubt…

[Quelle: WindowsLatest | Android Authority]

Oppo Find N im Test: Der besondere Trick mit dem Knick

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.