Überraschung: Oppo bestätigt Kooperation mit Hasselblad

Mir ist klar das dieser Beitrag euer Leben elementar und einschneidend verändern wird. Es muss dennoch raus: Der neue OnePlus Mutterkonzern Oppo gibt nun ganz offiziell eine eine vorab auf 3 Jahre abgeschlossene Kooperation mit dem schwedischen Kamera-Experten und Traditionshersteller Hasselblad bekannt. Holy moly!

 

Nicht mehr OnePlus sondern Oppo ist jetzt Partner von Hasselblad

Das gesamte Szenario sollte euch nicht sonderlich überraschen und der Abstract ist natürlich reine Übertreibung. Nein – kein Clickbait – setzen Hannes. Bereits erste Bilder der Oppo Find X5 Series, welche wir aller wahrscheinlich zum MWC 2022 (26/02-03/03) in Barcelona offiziell präsentiert bekommen, haben das Hasselblad-Logo bereits gezeigt. Zum anderen deutete sich schon an, das die Integration von OnePlus in den Oppo-Konzern sich nicht nur auf ein gemeinsames Betriebssystem begrenzen wird. Wobei so ganz einig ist man sich ja da nach der letzten Ankündigung zum OxygenOS 13 da denn doch nicht.

Zumindest hat Oppo – selbst dem BBK Electronics Dachverband untergeordnet – nun die Presse offiziell informiert, dass man nun einen Kooperationsvertrag über 3 Jahre mit dem schwedischen Kamera-Experten Hasselblad abgeschlossen. Wobei am Rande vermerkt sei, das der Mehrheitseigner das chinesische Unternehmen DJI ist. Korrekt – der Drohnenhersteller. Schließlich braucht so eine Drohne auch eine hervorragende Kamera.

„Im Rahmen der dreijährigen Zusammenarbeit sollen gemeinsam branchenführende Kameratechnologien für die Flaggschiff-Modelle der OPPO Find Serie entwickelt werden. Im Fokus stehen dabei Entwicklungen in der Farbwissenschaft, mit denen die mobile Fotografie der „Hasselblad Camera for Mobile“ weiter verbessert werden soll.“

Und der Ex-OnePlus-CEO Pete Lau so?

Ich frage mich derweil immer wie sich wohl der ehemalige Oppo Vize-Präsident und OnePlus-Gründer Pete Lau bei der ganzen Aktion fühlt. Er hat nun bei Oppo die Position des Chief Product Officer. Also in meinen Augen ein drastischer Abstieg. Doch er ist ganz Medienprofi und äußert sich wie folgt zu der aktuellen Situation.

„Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen OnePlus und Hasselblad im vergangenen Jahr freuen wir uns sehr, dass die Partnerschaft in eine neue Entwicklungsphase eintritt und noch mehr Nutzer weltweit die renommierte mobile Bildgebung von Hasselblad nutzen können“

Find X5 und Find X5 Pro werben bereits mit Hasselblad-Logo

Oppo wird auf den beiden Flaggschiff-Smartphones – dem Find X5 und Find X5 Pro – auf dem formschönen Kamera-Array mit der selbst entwickelten Imaging NPU (Neural Processing Unit) „MariSilicon X“ werben. Diese Technologie dürfte man nun mit Hasselblad weiterentwickeln. Ob das wirklich so passiert hatte man sich schon vor einigen Jahren bei der Kooperation zwischen Huawei und dem deutschen Kamera-Spezialisten Leica gefragt. Persönliche Gespräche mit Leica und auch ein großer deutscher Forschungskomplex bestätigten diese Aussagen. Schauen wir also was bei Oppo rum kommt.

Oppo Find X3 Pro

Wird das OnePlus 10T Pro, beziehungsweise OnePlus 11 Pro das Hasselblad-Logo verlieren?

[Quelle: Pressemitteilung]

Oppo Find N im Test: Der besondere Trick mit dem Knick

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert