[Video] Nubia RedMagic 6R im Fast Unboxing

Die ZTE-Tochter Nubia hatte uns zuletzt mit dem Gaming-Smartphone RedMagic 6 in der GO2mobile-Redaktion überrascht. Ein Gaming-Smartphone mit einem echten CPU-Lüfter unter der Haube. Mit dem nun heute eingetroffenen Nubia RedMagic 6R bringt der chinesische Hersteller ein weiteres Exemplar aus der Familie, jedoch kommt es optisch deutlich gesitteter daher. Wir haben es einmal vor der laufenden Kamera ausgepackt.

 

Optisch eher weniger Gaming

Das Nubia RedMagic 6R kam ein wenig nach den beiden Gaming-Smartphones – praktisch „nachgeschoben“. Auch hier ein verbauter Snapdragon 888 Octa-Core-Prozessor und auch in der maximalen Ausstattung mit 12 GB RAM und sogar 256 GB internen Programmspeicher ausgestattet. Doch weder wird der SoC (System on a Chip) von einem mechanischen Lüfter gekühlt, noch deutet die restliche Optik auf ein Gaming-Smartphone hin. Und wenngleich das „R“ in der Modellbezeichnung laut Nubia für „Racing“ steht, soll es dennoch die Gene dafür besitzen.

Ein Blick auf die rechte Flanke kann diese Aussage auch mit zwei kapazitive Schultertasten und einer Abtastrate von bis zu 400 Hertz, sowie einer Reaktionszeit von 8,3 Millisekunden bestätigen. Ganz so heftig geht es allerdings nicht bei dem Display her. Hier liegen wir bei einer Diagonale von 6,67 zu den 6,8 Zoll des von uns bereits getesteten reinrassigen Gaming-Smartphone und auch die Bildwiederholrate reduziert sich von 165 Hertz auf 144 Hertz. Dürfte aber dennoch für die meisten verschmerzbar sein. Denn nicht nur das Gehäuse ist optisch deutlich dezenter, sondern auch mit 7,8 Millimeter deutlich dünner (9,7 mm). Und obwohl der Preis ab 499 Euro auch noch geringer ausfällt, gibt es bei der Hauptkamera einen Sensor zusätzlich. Ob das sich positiv in unserem Test auswirkt, lest ihr demnächst bei uns. Vorher wird ausgepackt.

Nubia RedMagic 6R

Unboxing des Nubia RedMagic 6R

In unserem Video geht es nur um das Unboxing des Nubia RedMagic 6R. Wie auch schon von älteren Video-Formaten gewohnt (siehe Flash Unboxing), spielt der Faktor Zeit eine wichtige Rolle. So braucht es keine 1:40 Minute um das Smartphone aus seiner Verpackung zu befreien und zu zeigen wie das Android-Flaggschiff aussieht und was sich mit ihm noch in der Verpackung befindet. Wir wünschen wie immer viel Spaß beim zuschauen!

Nubia RedMagic 6 im Test: Mehr Kühlung geht nicht!

Beitrag teilen:

Kathrin Teichert

Nach der erfolgreichen Beendigung meines Abiturs habe ich mir eine Auszeit vom Lernen gegönnt und bin seitdem in der glücklichen Situation meinem Hobby nachzugehen: dem Reisen. Als freie Bloggerin schreibe ich hauptsächlich für Reiseportale und bin so "beruflich" bedingt mit der mobilen Technik in Kontakt getreten. Ich nutze ein iPhone XR und ein MacBook Air, sowie ein HTC 10 in einer Dual-SIM-Ausführung, für den schnellen Wechsel der SIM-Karten im Ausland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.