[Video] Realme 6 Pro im Touch & Review

Realme – vielen hierzulande nicht als Sublabel von Oppo und noch weniger als eigenständige Marke seit Anfang diesen Jahres bekannt, hat dennoch einige interessante Smartphones im Portfolio. Ähnlich wie bei Honor und Huawei, verhält es sich auch bei Realme. Preiswerte Smartphones mit ausgereifter Technik, die in Europa bereits eine große Fan-Gemeinde gewinnen konnten. Wir haben uns einmal im folgenden Review-Video das Realme 6 Pro genauer angeschaut, welches man durchaus als hochwertiges Mittelklasse-Smartphone einordnen kann. Zumindest bietet das für knapp 350 Euro günstige Android-10-Smartphone eine ganze Menge für das Geld.

 

Inhaltsverzeichnis:

  • Design und Verarbeitung 0:55 Minute
  • Display 2:00 Minute
  • Speicher und Prozessor 2:59 Minute
  • Kamera 3:39 Minute
  • Akku 5:15 Minute
  • Sicherheit und Software 5:46 Minute
  • Pro & Contra 6:34 Minute
  • Fazit 6:55 Minute

Realme 6 Pro – eine Marke geht seinen eigenen Weg

Etwas überrascht waren wir, als wir in unseren Bemühungen zu Test-Stellungen wie dem Realme X50 Pro und Realme 6 Pro bei Oppo an der falschen Adresse waren. Seit Angang des Jahres feiert Realme seine Eigenständigkeit. Natürlich unter dem chinesischen Mutterkonzern BBK Electronics, zu dem wir auch OnePlus, Oppo und Vivo zählen dürfen. Letztgenannter wird unseren Recherchen zufolge auch noch in diesem Jahr seinen Deutschlandstart feiern dürfen. Neben den bereits genannten Realme X50 Pro, von dem sich MaTT schon einen ersten Eindruck verschaffen konnte, präsentierte uns das Unternehmen auch in der Mittelklasse recht zügig drei neue Modelle. Das Realme 6 und 6i, sowie das Realme 6 Pro. Praktisch als Flaggschiff aus der Sechser-Serie, haben wir uns einmal das Realme 6 Pro im folgenden Video angeschaut.

Es ist das einzige Device aus der Serie, welches über einen Qualcomm-Prozessor verfügt. Um genau zu sein ein Snapdragon 720G Octa-Core-Prozessor, gemeinsam mit 8 GB LPDDR4x Arbeitsspeicher, einer Adreno 618 und 128 GB internen UFS 2.1 Programmspeicher. Zu was diese Kombination in der Lage ist und was die insgesamt sechs verbauten Kameras zu leisten vermögen, gibt euch das Video Auskunft. Wer es jedoch noch ein wenig ausführlicher hätte, für den steht auch der ausführliche Test in Schriftform bei uns zur Verfügung.

Realme 6 Pro im Test: Ehemaliges Oppo-Label emanzipiert sich

Beitrag teilen:

Kathrin Teichert

Nach der erfolgreichen Beendigung meines Abiturs habe ich mir eine Auszeit vom Lernen gegönnt und bin seitdem in der glücklichen Situation meinem Hobby nachzugehen: dem Reisen. Als freie Bloggerin schreibe ich hauptsächlich für Reiseportale und bin so "beruflich" bedingt mit der mobilen Technik in Kontakt getreten. Ich nutze ein iPhone XR und ein MacBook Air, sowie ein HTC 10 in einer Dual-SIM-Ausführung, für den schnellen Wechsel der SIM-Karten im Ausland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares