Vivo X30 überrascht mit 60-fachen Zoom

Die Redewendung „Nach den Sternen greifen“ trifft wohl bei dem in Kürze vorzustellenden Vivo X30 am besten zu. Denn wie die OnePlus-Schwester nun auf zwei Videos demonstriert, wird das neueste Flaggschiff über eine Quad-Kamera verfügen, die zu einer 60-fachen Vergrößerung in der Lage ist.

Im kommenden Monat wird das BBK-Tochter-Unternehmen Vivo ein neues Flaggschiff-Smartphone mit dem Namen Vivo X30 präsentieren. Doch wie in China üblich, beginnen die Werbemaßnahmen bereits vor dem Release. So verwundert es auch nicht weiter, das im sozialen Netzwerk Sina Weibo bereits zwei Teaser-Videos des Smartphones auftauchen. Diese geben auch gleich ein wenig Auskunft über das Highlight des X30: eine Quad-Kamera mit 60-fachen Zoom.

Das Vivo X30 mit gleicher Kamera-Technik wie das Xiaomi Mi Note 10?

Das es sich bei dem Video um die professionelle Arbeit eines Videoschnitt-Techniker handelt, sollte jedem klar sein. Dennoch möchte Vivo den außerordentlichen Zoom hervorheben. Wie diese Vergrößerung genau im Detail realisiert wird, will uns das Unternehmen jedoch noch nicht verraten. Vermutlich ist die viereckige Kamera rechts von den drei vertikal angeordneten Optiken für den Zoom verantwortlich. Xiaomi hat erst mit dem Mi Note 10 ein Smartphone mit besonderer Vergrößerung vorgestellt. Durchaus denkbar, dass Vivo auf die gleiche Technologie zurückgreift und aus einem 5-fachen verlustfreien und 10-fachen Hybrid-Zoom, eine 60-fache digitale Vergrößerung herauszaubert.

Vivo X30 mit Samsung-Prozessor

Denn die Vergleiche sind nicht von ungefähr. Vivo wird ebenfalls einen Samsung Prozessor nutzen, was in der Smartphone-Branche relativ selten vorkommt. Die Rede ist von einem Exynos 980 5G Octa-Core-Prozessor, der wie der Name schon verrät, den schnellen LTE-Standard beherrscht. Und zwar im Dual-Mode. Soll bedeuten, wahlweise NSA (Non-Standalone) oder SA (Standalone).

Weitere  – jedoch nicht bestätigte – technische Daten sind ein 6,5 Zoll großes AMOLED-Display mit einer FHD+-Auflösung und einer Bildwiederholungsfrequenz von 90 Hz. Für das Quad-Kamera-Array werden 64-, 8-, 13-, und noch einmal 8-Megapixel vermutet. Wobei auch durchaus der 108 Megapixel starke Samsung ISOCELL Bright HMX Sensor zum Einsatz kommen könnte.

Nach offiziellen Informationen soll der Verkauf des Vivo X30 bereits im Dezember in China zu umgerechneten 420 Euro starten. In wie weit und vor allem wann ein deutscher Start geplant ist, ist nach wie vor unklar. Vivo hat erst vor kurzen seinen europäischen Sitz nach München verlegt. Da stehen die Chance für uns nicht schlecht. Wenngleich wohl nicht mehr in diesem Jahr. Eine weitere Frage ist, in wie weit das OnePlus 8 Pro, von der Technologie profitieren kann.

[Quelle: Lilliputing]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares