Vivo X60 Serie: Vivo und Zeiss gehen strategische Kooperation ein

Hierzulande ging das Vivo X51 5G samt Gimbal-Kamera gerade für knappe 800 Euro beim Media Markt* in den Verkauf. In China steht bereits der Release der Vivo X60 Serie bevor, dessen Modelle ebenfalls wieder eine Doppelkugel-Aufhängung mit einer 5-Achsen-Stabilisierung verbaut haben werden. Jedoch hat man sich deutsche Kompetenz in Sachen Optik mit ins Boot geholt, wie man nun offiziell bekanntgegeben hat. Unter dem Namen “vivo ZEISS Imaging Lab” wird nun gemeinsam an Technologien zur mobilen Bildgebung geforscht und entwickelt.

 

Vivo geht innovative Partnerschaft mit Zeiss ein

Vivo legt großen Wert darauf kein BBK-Tochterunternehmen zu sein, sondern seit 2001 ein eigenständiger und autark agierender Smartphone-Hersteller mit neun Forschungs- und Entwicklungszentren in Shenzhen, Dongguan, Nanjing, Peking, Hangzhou, Shanghai, Taipeh, Tokio und San Diego. Mit der in der vergangenen Woche bekanntgegebenen Kooperation mit dem deutschen Spezialisten für feinmechanische-optische Industrie, der Carl Zeiss AG, wird das innovative Bestreben des chinesischen Unternehmens noch einmal unterstrichen. Erste Früchte der Partnerschaft werden in der Vivo X60 Serie zu sehen sein, welche vermutlich am am 28. Dezember im Heimatland offiziell vorgestellt werden wird.

Auch die Vivo X60 Serie verbaut eine Gimbal-Kamera

Wie wir bereits wissen, wird auch in der Vivo X60 Serie an dem Erfolgsrezept der verbauten Gimbal-Kamera festgehalten, welche uns bereits Vollendens überzeugen konnte. Für euch einmal in einem kleinen Vergleichsvideo zwischen dem Vivo X51 und dem OnePlus 8T festgehalten.

„Im Zuge der Partnerschaft werden noch mehr Konsumenten die Vorteile der ZEISS Imaging-Technologie genießen können. ZEISS und vivo bringen optische Expertise und neue digitale Technologien zusammen. Wir möchten diese strategische Zusammenarbeit als Startpunkt nutzen, um neue Möglichkeiten im Bereich Mobile Imaging zu schaffen, unseren Konsumenten mehr Kreativität zu ermöglichen und damit auch langfristig die nachhaltige Entwicklung der gesamten Branche zu unterstützen“, sagt Spark Ni, Senior Vice President und CMO von Vivo.

Und Nokia ist raus?

Wie einige unserer Leser bereits wissen, ist dies nicht die erste Kooperation des deutschen Glas- und Optik-Spezialisten. Auch HMD Global konnte Zeiss früh für die Nokia Phones als Partner gewinnen. Fraglich, ob man an dieser Zusammenarbeit weiter festhalten wird. Ich könnte mir da durchaus von Vivo gewisse Exklusivklauseln vorstellen. Zumindest ist auf dem in der vergangenen Woche präsentierten Nokia 5.4 kein Zeiss-Logo mehr auf der kreisrunden Quad-Kamera zu finden. Auch die Nokia-Pressemitteilung verliert kein Wort über die Carl Zeiss AG. Im Nokia 8.3 ist dieses noch klar zu erkennen.

Nokia 5.4

[Quelle: Pressemitteilung]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares