Xiaomi 11T Pro: Erst kommt die Hülle und dann das Smartphone

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Am 15. September bekommen wir mindestens ein Xiaomi 11 und Xiaomi 11 Pro (ohne „Mi“) offiziell präsentiert. Und mit wir meine ich auch die deutschen Verkaufsregale. Mit etwas Glück ist auch noch das ein oder andere Xiaomi Pad 5 Tablet dabei. Und wer vor dem offiziellen Release schon ein paar optische Eindrücke von den neuen Semi-Flaggschiffen gewinnen will, schaut einfach bei den Zubehörhändlern, welche uns mit entsprechenden Hüllen schon einmal mit einem ersten Eindruck aushelfen.

 

Am 15. September wird es offiziell

Noch knapp eine Woche und wir haben die offizielle Bestätigung wie das Xiaomi 11T und Xiaomi 11T Pro aussehen werden. Also sofern die neue Nomenklatur auch hierzulande Anklang findet. Ansonsten bleibt es beim Xiaomi Mi 11T und Pro. Denn dann wird Xiaomi am 15. September einen globalen Event abhalten, von dem es auch seit der COVID-19-Pandemie einen ersten Reallife-Event in Berlin geben wird, von dem wir natürlich vor Ort berichten werden. Fraglich ob wir auch eines oder alle drei Xiaomi Pad 5 Tablets zu Gesicht bekommen werden. Zur Not hat uns ja bereits TradingShenzhen* mit einem Xiaomi Pad 5 Pro ausgeholfen.

Erste Eindrücke haben wir uns bereits Ende August machen können, wenngleich die vielen Wasserzeichen etwas die Sicht behinderten. Doch dafür gibt es ja die Zubehörhersteller, welche uns dank ihrer Hüllen, Folien und Cases für das Xiaomi 11T und 11T Pro aushelfen können. So geschehen bei einem Tweet des Nutzers „Snoopy„, der aber seine Quelle vorerst geheim hält.

Zubehörhändler verraten Optik des Xiaomi 11T Pro

Letzten Endes bestätigt uns das vorliegende Bildmaterial noch einmal bereits bekannte Informationen. Links oben ein rechteckiges Kamera-Array, welches insgesamt drei Optiken beherbergt. Davon soll der Primär-Sensor im Pro eine Auflösung von 108 Megapixel haben. Die anderen beiden werden als ein 8-Megapixel-Weitwinkel- und ein 5-Megapixel-Tele-Makro-Objektiv kolportiert. Beim Basismodell wird eine 64-Megapixel-Hauptkamera genannt.

Als Antrieb wird im Xiaomi 11T ein MediaTek Dimensity 1200 und im Pro ein Snapdragon 888 Octa-Core-Prozessor vermutet. Seitlich erkennen wir erneut den Fingerabdrucksensor im Power- und Standby-Button, was uns von dem Gerücht eines AMOLED-Display abbringt. Vielmehr vermuten wir nun ein IPS-Panel mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel und einer Bildwiederholrate von bis zu 120 Hertz.

120-Watt-Ladetechnologie kommt nach Deutschland

Eine echte Sensation ist aber das erstmalig in Deutschland ausgelieferte „120W HyperCharge“-Netzteil. Wer jetzt aufschreit: gibt es doch schon seit dem Mi 10 Ultra! Das stimmt – und haben wir auch ausführlich getestet. Aber das Smartphone gab es nie offiziell in Germanien. Und auch das jüngst präsentierte Xiaomi MIX 4 hat so ein Netzteil. Aber auch „noch“ nicht hier. Außer wir. Wir haben es schon von TradingShenzhen*. Könnt ihr übrigens auch (EU-ROM soll es schon geben). Die Akku-Kapazität der beiden Modelle, welche wohl in den Farben Celestial Blue, Meteorite Gray und Moonlight White erscheinen werden, erwarten wir mit 4.500 mAh und 5.000 mAh.

[Quelle: Snoopy | via GSMArena]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.