Xiaomi 12 Ultra: Case will unglaubliches Kamera-Design enthüllen

Zugegeben sind wir von Xiaomi einige Überraschungen gewohnt. Doch nun veröffentlichtes Bildmaterial zweier Hüllen des mutmaßlichen Xiaomi 12 Ultra lassen uns zweifeln. Dabei zeigen zwei von einander unabhängige Leaker unterschiedliche Cases mit identischen Öffnungen für ein wuchtiges Kamera-Array.

 

Das ein oder andere Highlight erwartet uns noch

Dieses Jahr erwarten uns mindestens noch zwei große Highlights. Zum einen das Oppo Find N Foldable, welches vom Hersteller selbst schon geleakt wurde und kommende Woche final auf dem Oppo INNO Day präsentiert werden soll und eben die Xiaomi 12 Series. Aktuellen Informationen zufolge soll hier jedoch in diesem Jahr „nur“ das Xiaomi 12, 12X (aka 12 Mini) und Xiaomi 12 Pro vorgestellt werden. Von inzwischen drei zur Auswahl stehenden Terminen, gilt allgemein der 28. Dezember als der Wahrscheinlichste. Eine offizielle Ankündigung haben wir jedoch noch nicht.

Angebliche Hülle des Xiaomi 12 Ultra zeigt sich mehrfach

Doch nicht nur deswegen verwundern uns die nun auf Sina Weibo verbreiteten Fotos einer Hülle von einem möglichen Xiaomi 12 Ultra. Nein, vielmehr aufgrund eines Kamera-Arrays welches das komplette obere Drittel der Smartphone-Rückseite einnimmt. Es erinnert direkt an das Nokia 9 PureView mit seiner Penta-Kamera (zum Test) in enger Zusammenarbeit mit Zeiss. Aber auch das Huawei Mate 40 Pro+ konnte mit einem mächtigen Kamera-Array beeindrucken, wenngleich es deutsche Verkaufsregale nie erreicht hatte.

Xiaomi 12 Ultra Case-Leak

Insgesamt acht Öffnungen zählen wir für mögliche Objektive, Blitzlicht und Sensoren unterschiedlichster Natur. Hätte ich die weiße Hülle allein in den Weiten des sozialen Netzwerkes entdeckt, hätte ich vermutlich mit einem lächeln rasch weitergeklickt. Viel zu leicht lässt sich heutzutage mit einem 3D-Drucker und etwas Geschick ein solches Case selbst anfertigen. Doch der recht bekannte Leaker „Digital Chat Station“ veröffentlicht ebenfalls eine Foto (Titelbild)  auf dem eine durchsichtige Hülle mit den selben Aussparungen zu sehen ist. Das jedoch wurde kurze Zeit später wieder gelöscht. Ein Beweis für Druck seitens Xiaomi oder Eigeninitiative, da er die Echtheit anzweifelt? Wir wissen es nicht.

Quad-Kamera mit Dual-Periskop-Objektiv

Natürlich wird der Leak im Internet heiß diskutiert. Gerüchte, dass im Xiaomi 12 Ultra kein zweites Display mehr verbaut sein soll gab es schon früher und würden mit der massiven Kamera-Offensive hier bestätigt werden. Auch war schon von zwei gleichzeitig verbauten Periskop-Kameras die Rede was die zwei rechteckigen Sichtfenster oben und untern erklären könnten. Hier wird ein Objektiv mit einem 5-fachen- und einem mit einem 10-fachen verlustfreien Zoom vermutet. Also neben den drei bisher kolportierten 50-Megapixel-Kameras nun noch eine Vierte. Es gibt sogar schon eine recht dilettantische Skizze auf Weibo, welche die Öffnungen befüllt und als krönenden Abschluss den deutschen Kameraexperten Leica als neuen Kooperationspartner für das Xiaomi 12 Ultra vorsieht.

[Quelle: Sina Weibo | Digital Chat Station]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.