Xiaomi Flaggschiff oder Einsteiger mit 4K-Display?

Aktuell sorgt ein TENAA-Eintrag von einem Xiaomi-Smartphone mit mit der Modellnummer 2109119BC und einem verbauten 4K-Display für großes Rätselraten in der Fachwelt. Während eine derartig hohe Auflösung ein Hinweis auf ein Xiaomi Flaggschiff wäre, deuten die Informationen des verbautes SoC (System on a Chip) doch eher auf ein Einsteiger-Smartphone hin.

 

Sekt oder Selters – Xiaomi Flaggschiff oder Einsteiger?

Bislang war die chinesische Aufsichtsbehörde TENAA (Ministry of Industry and Information Technology) für uns immer eine Quelle an Informationen zu den ersten technischen Daten eines in Kürze folgenden Smartphones. In unserem Fall des Xiaomi-Smartphones mit mit der Modellnummer 2109119BC hinterlassen die technischen Angaben mehr Fragen als Informationen. Denn allen Anschein plant der chinesische Erfolgsgarant sein erstes Smartphone mit einem 6,55 Zoll großem OLED-4K-Display. Also einer Auflösung von unglaublichen 3.840 x 2.160 Pixeln.

Xiaomi Flaggschiff oder Einsteiger

Ein 4K-Display könnte zum Xiaomi 12 Ultra gut passen

Das hatte bislang nur Sony im Jahre 2015 mit dem Xperia Z5 Premium auf der IFA in Berlin abgeliefert. Hatte sich aber nicht wirklich durchgesetzt. Soweit im Grunde nichts Außergewöhnliches. Könnte ja durchaus einem Xiaomi 12 Ultra gut zu Gesicht stehen, welches ebenfalls auf Sina Weibo schon mit einer besonders großen 200 Megapixel Kamera von Samsung (ISOCELL HP1) thematisiert wurde. Das Problem ist nur, dass bei dem auf Sina Weibo aufgetauchten Smartphone ein Prozessor mit einer maximalen Taktfrequenz von 2,4 GHz verbaut sein soll. Das ist dann eher so 700er Snapdragon-Serie und kein kolportierter Snapdragon 895/898 von Qualcomm.

Schauen wir uns das – zugegebenermaßen sehr schlechte – Bildmaterial an, kann man mit einer Brise Fantasie den neuen Markennamen Xiaomi CIVI erkennen, von dem uns der Hersteller erst ein Modell offeriert hat. Das würde dann auch wieder zu der 64-Megapixel-Quad-Kamera und der 8 Megapixel Selfie-Cam passen. Auch der 4.400 mAh starke Akku macht in einem Xiaomi CIVI Pro mehr Sinn.

Dann finden wir aber wieder auf dem Datenblatt eine maximale Arbeitsspeicher-Konfiguration von 16 GB. Auch beim verbauten Programmspeicher kann es in der Bestausstattung allen Anschein mit 512 GB etwas mehr sein. Es bleibt dabei, dieses 158,34 x 71,5 x 6,98 Millimeter große und 166 Gramm schwere Xiaomi Flaggschiff und Einsteiger passt einfach nicht zusammen. Ich denke da hat man bei der Zertifizierungsbehörde zwei Geräte vermischt.

Xiaomi Flaggschiff oder Einsteiger

Am Ende ist es wohl ein Xiaomi CIVI Pro

Unter Umständen ein Xiaomi 12 Ultra und ein Xiaomi CIVI Pro. Denn dazu passt auffallend die Display-Diagonale, die Maße und das Gewicht. Nur handelt es sich dann um einen Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel bei 120 Hertz, einen 5G-tauglicher Snapdragon 778G Octa-Core-Prozessor und einer 64-Megapixel-Triple-Kamera (8 und 2 MP), sowie einer maximalen Speicherkonfiguration von 12 GB RAM und 256 GB internen Programmspeicher. Et voila – und so wird auch ein Schuh draus.

[Quelle: TENAA | via NotebookCheck]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.