Xiaomi gibt Launch-Event vom Poco F4 und X4 GT bekannt

Xiaomi hat nun über seinen globalen Twitterkanal den Launchtermin für das Poco F4 und X4 GT für heute in einer Woche bekannt gegeben. Die beiden Android-Smartphones sind in der oberen Mittelklasse angeordnet und längst umfänglich bekannt. Weniger weil wir bereits umfänglich darüber berichtet haben, sondern weil es sich im Grunde um die Wiedergeburt des Redmi K40S und dem Redmi Note 11T Pro handelt.

 

Sie heißen nicht Xiaomi, steht aber Xiaomi drauf und ist auch Xiaomi-Technik drin. Gemeint sind das Poco F4 und X4 GT welche uns der Konzern am kommenden Donnerstag den 23. Juni 2022 um 14:00 Uhr deutscher Zeit präsentieren möchte. So zumindest der offizielle Tweet auf dem globalen und deutschen Kanal des Kurznachrichtendienstes. Das Motto „Stark in jeder Hinsicht“. Und dem würde ich soweit zustimmen, wenn denn die Perspektive stimmt. Denn für ein Mittelklasse-Smartphone sind die beiden Kandidaten recht gut ausgestattet. Für ein Flaggschiff dann aber eher nicht so.

Poco F4 und X4 GT Launch Event

Poco F4 ist ein Redmi K40S

Das Poco F4 ist eigentlich ein Redmi K40S und somit mit einem verbauten Snapdragon 870 Octa-Core-Prozessor, bis zu 12 GB RAM und 256 GB internen Programmspeicher ausgestattet. Das 6,67 Zoll-Display bietet eine Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel (FHD+) und einer maximalen Bildwiederholrate von 120 Hertz. Die maximale Helligkeit ist mit 1.300 nits angegeben. Die Touch-Sampling-Rate beträgt 360 Hertz. Auch der 4.500 mAh starke Akku lässt sich mittels mitgelieferten 67-Watt-Netzteil recht flott laden. Auf der Rückseite befindet sich eine 64-Megapixel-Triple-Kamera.

Das Poco X4 XT ist in der Redmi-Szene auch kein Unbekannter

Das Poco X4 GT ist hingegen augenscheinlich ein Redmi Note 11T Pro Und bietet daher ein 6,6 Zoll große LCD-Panel mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel (FHD+), jedoch mit einer maximalen Bildwiederholrate von 144 Hertz und Dolby Vision. Als Antrieb dient hier ein deutlich preiswerterer MediaTek Dimensity 8100 Octa-Core SoC (System on a Chip). Vermutlich auch hier mit einer Speicherauswahl zwischen 6/128 GB oder 8/256 GB Arbeits- und Programmspeicher. Als Energiezelle erwarten wir einen 5.000 mAh starken Akku, welcher am liebsten mit dem 67-Watt-Netzteil aufgeladen wird, welches sich im Verpackungsinhalt befindet. Auch hier wird eine 64-Megapixel-Triple-Kamera erwartet.

Mehr dann in einer Woche. Gerade die Preise sollten in den beiden Fällen noch einmal besonders spannend werden. Tipps gern in die Kommentare.

[Quelle: Twitter]

Xiaomi 12 versus Xiaomi 12 Pro im Test der Kameras

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.