Xiaomi Mi 11 Pro: Unterschiedliches Bildmaterial hält in Sachen Kamera alles offen

Über das in China im Dezember veröffentlichte Xiaomi Mi 11 wissen wir alles bis auf den verbindlichen Preis in Deutschland. Über das Xiaomi Mi 11 Pro hingegen wissen wir noch gar nichts verbindlich. Nicht einmal wann es vorgestellt wird. Zwei neue Bilder – das Eine ein unscharfes Foto, das Andere ein Poster was auf Sina Weibo nun aufgetaucht ist, könnten in ihrer Kamera-Ausbeute nicht unterschiedlicher sein.

 

Das Xiaomi Mi 11 Pro lässt weiterhin auf sich warten

Das Xiaomi Mi 11 ist das erste im Handel erhältliche Smartphone mit einem verbauten Snapdragon 888 SoC (System on a Chip). Wenngleich es international noch gar nicht vorgestellt wurde und im Prinzip nur über Importhändler, wie unseren langjährigen Kooperationspartner TradingShenzhen zu beziehen* ist. Während wir zumindest von dem Mi 11 die technischen Daten alle kennen, ist das Mi 11 Pro komplett unbekannt. Unabhängig von dem, was uns eventuelle Leaks so bekannt geben. Nicht einmal einen Präsentationstermin haben wir für das Pro. Aktuell könnte es schon der 8. Februar oder doch erst Anfang März 2021 sein.

Xiaomi Mi 11 Pro

Zum Mi 11 Pro gibt es aktuell ein „angebliches“ Realfoto auf Sina Weibo, welches erneut wie beim Mi 11 eine Triple-Kamera darstellt, was im Grunde komplett gegen die aktuellen Gerüchte einer Quad-Kamera spricht. Generell weckt das unscharfe Foto kein großes Vertrauen, weswegen wir im Grunde auch lieber das veröffentlichte Poster (siehe unten) als „echt“ verifizieren wollen.

Doch lieber mit Quad-Kamera

Hier gibt es wieder vier Kameras zu sehen, welche zusätzlich auch mit dem 120-fachen Zoom beworben werden. Zwar dürfte es sich hier ebenfalls bei dem von uns getesteten Xiaomi Mi 10 Ultra um einen Hybridzoom handeln der nur auf dem Blatt Papier beeindruckt als beim fotografieren, aber immerhin. Sicher scheinen hier ein 50- und ein 48-Megapixel-Sensor, wenngleich auch ein 200-Megapixel-ISOCELL-HMX-Sensor von Samsung schon im Gespräch war. Dieser könnte aber am Ende durch 4:1 Pixel-Binning dann aber doch wieder die 50 Megapixel liefern.

Xiaomi Mi 11 Pro

[Quelle: Sina Weibo | via GizmoChina]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.