Xiaomi Mi 11 ohne Pro, ohne Ultra und ohne Netzteil offiziell

Wir schreiben Montag den 28. Dezember 2020 und das erste Android-Smartphone mit einem verbauten Snapdragon 888 ist mit dem Xiaomi Mi 11 offiziell. Vorenthalten hat uns der chinesische Konzern das Mi 11 Pro und Mi 11 Ultra. Dafür gibt es aber eine Signature Edition. Das heiß diskutierte Netzteil fehlt tatsächlich in Zukunft, doch dazu gleich mehr.

Das wird wohl wieder teuer

Xiaomi scheint aus den Fehlern der Mi 10 Serie gelernt zu haben. denn die größte Kritik bekam das Unternehmen wegen der krassen Preissteigerung. Und jetzt kommt es! Das Xiaomi Mi 11 kostet 1:1 genauso viel wie sein Vorgänger. BAM! Nur ist das aktuell allen Anschein nach noch niemand so richtig bewusst. Denn in China wurde heute „nur“ das Xiaomi Mi 11 vorgestellt. Kein Pro und kein Ultra. Also gleich einmal die Preise – inklusive der späteren deutschen Preise.

  • 3.999 Yuan (ca 500 Euro) – deutscher UVP 799 Euro 8/128 GB
  • 4.299 Yuan (ca 550 Euro) – deutscher UVP 899 Euro 8/256 GB
  • 4.699 Yuan (ca 600 Euro) 12/256 GB

Das ist das Xiaomi Mi 11

Wir sind gespannt ob die deutschen Preise ebenfalls gleich bleiben, dann werden wir erneut die 1.000 Euro-Marke sprengen. Bis es soweit ist, erst einmal die restlichen Fakten. Das Xiaomi Mi 11 hat ein 6,81 Zoll großes und nach allen Seiten abgerundetes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 3.200 x 1.440 Pixel bei 515 ppi. Unter dem Corning Gorilla Glass 7 aka Victus-Glas befindet sich ein Fingerabdruck-Sensor, der auch zum messen der Herzfrequenz verwendet werden kann.

Ebenfalls unter dem Display – aber nicht wie bei dem ZTE Axon 20 versteckt – eine 20-Megapixel-Frontkamera (Punch Hole). Dank Stereo-Lautsprecher von Harman Kardon, einem Snapdragon 888 und einer Bildwiederholrate von 120 und Touch-Sampling-Rate von 480 Hertz, scheint das Xiaomi Mi 11 auch hervorragend zum spielen geeignet sein. Die unterschiedlichen LPDDR 5 und UFS 3.1 Speicher-Variationen haben wir ja bereits eingangs erwähnt.

Die Kamera hat noch Luft nach oben

Auf der Rückseite gibt es eine Triple-Kamera mit einer 108-Megapixel, einer 13-Megapixel und einem 5-Megapixel-Sensor. Die Hauptkamera bietet ein 4:1 Pixel-Binning bei einer Blende von f/1.85. Die 13 Megapixel stehen einer 123 Grad Weit-Winkel-Kamera mit einer Blende von f/2.4 zur Verfügung. Für Makro- und Portrait-Aufnahmen gibt es dann die 5-Megapixel-Kamera.

Xiaomi Mi 11

Das Netzteil-Thema

Großes Aufsehen hat das fehlende Netzteil im Vorfeld ausgelöst. Und in der Tat fehlt dem Xiaomi Mi 11 in der Verpackung das 55-Watt-Netzteil, um den 4.600 mAh starken Akku entsprechend schnell aufzuladen. Alternativ stehen auch maximale 50 Watt kabellos oder 10 Watt Reverse Charging zur Auswahl. Gestern hatten wir bereits angedeutet, dass auf Wunsch das Netzteil separat kostenfrei beigelegt werden kann. Dass jedoch nur zeitlich begrenzt. Danach werden umgerechnet 12 Euro fällig.

Leder, Glas und Scodix-Kristalle

Farblich gibt es bei dem 164,3 x 74,6 x 8,06 Millimeter (8,56 mm Lederversion) großem und 196 Gramm schweren Android-11-Smartphone eine bunte Vielfalt. Wir hätten da zwei Kunstledervarianten in Lilac Purple und Honey Beige. Mit einer Glas-Rückseite stehen die Farben Midnight Gray, Horizon Blue und Frost White zur Auswahl. Die Lei Jun Signature Edition (12/256 GB) erscheint je nach Lichteinfall aufgrund der Scodix-Kristalle in unterschiedlichen Farben.

Xiaomi Mi 11

[Quelle: Xiaomi]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares