Xiaomi MIX Fold 2 wird wohl zum Universalfalter

Das Xiaomi MIX Fold 2 wurde in der Vergangenheit schon einige Male thematisiert und so auch heute wieder. Anlass ist diesmal eine Codeanalyse, die allen Anschein nach Erkenntnisse über ein recht universell faltbares Smartphone bekannt gibt.

 

Xiaomi MIX Fold 2 löst die Frage des Faltens

Man könnte das Jahr 2019 als Geburtsjahr der faltbaren Smartphones definieren. Anfangs waren sich die Hersteller uneinig was die Position der faltbaren Displays anbelangt. Soll bedeuteten, faltet man das große Display nach innen, wie es Samsung mit dem Galaxy Fold vormachte oder faltet man nach außen. Huawei bietet mit dem Mate X und Mate Xs entsprechende Beispiele. Die Nachteile der „Außen“-Lösung wurde jedoch schnell deutlich, da die empfindlichen Displays beim Transport der Außenwelt ausgesetzt sind und sich entsprechenden Schaden durch Kratzer zuzogen haben. So hatte auch das Huawei Folgemodell ein innenliegendes Faltpanel.

Umso überraschender das Huawei aktuell wieder an einem Foldable arbeitet, das ersten Gerüchten zufolge nach außen faltet. Deutlich schlauer scheint da die bereits im vergangenen Jahr offerierte Variante des Display-Herstellers BOE, welcher ein Display mit einem „360 Grad“-Scharnier zeigte.

Wird Xiaomi das 360-Grad-Scharnier als erstes in Serie verbauen?

Eben für jenes Scharnier scheint nun auch Xiaomi im zweiten Foldable – dem Xiaomi MIX Fold 2 – nutzen zu wollen. Das geht zumindest aus einer Codeanalyse der spanischen XiaomiUI-Community hervor. Um welchen MIUI-Code es sich explizit handelt will man jedoch nicht kommunizieren. Im Speziellen hat es den Kollegen die Codezeile mit dem Begriff „reversedFoldedDeviceStates“ angetan, welche eben so interpretiert wird, das ein sogenanntes 360-Grad-Scharnier Verwendung findet. Und zwar in einem Endgerät unter dem Codenamen „Zizhan“ und der Modellnummer 22061218C bezeichneten Endgerät.

Code-Hinweise auf das Xiaomi MIX Fold 2

Ein außen gefaltetes Display kann auch Vorteile bieten

Wer sich aktuell fragt welche Vorteile denn ein nach außen faltbares Display haben könnte, dem sei die Frage mit einer Kostenersparnis beantwortet. Man spart sich nämlich das zweite Display an der Außenseite. Die 360-Grad-Lösung scheint beide Wünsche zu vereinen. Dennoch wird ein Xiaomi MIX Fold 2 frühestens für den Sommer erwartet. Und vermutlich auch wie in der Vergangenheit häufiger gesehen – China only.

[Quelle: XiaomiUI]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.