Xiaomi Poco M4 Pro nicht länger ein Gerücht

Ab sofort ist es offiziell: Das Poco M4 Pro von Xiaomi ist nicht länger nur ein Gerücht, sondern soll am 9. November offiziell vorgestellt werden. Das hat heute der Smartphone-Hersteller auf seinem globalen Twitterkanal bekannt gegeben. Inzwischen gibt es durch einen Geekbench-Datenbankeintrag auch ein paar erste Informationen zur verbauten Technik.

 

Poco und Realme sind die preiswerten und unabhängigen Töchter

Bei Poco verhält es sich ähnlich wie bei Realme. Beides sind ehemalige Labels für die preiswerten Smartphones, welche sich nach außen hin von ihren „Mutter“-Konzern Oppo und im Fall Poco, Xiaomi emanzipiert haben. Angeblich handeln beide Marken komplett autark und unabhängig. Glauben sollte man aber dieser Aussage nicht zwingend. Gerade in unserem aktuellen Fall, dem Poco M4 Pro wird es sich mit Sicherheit um ein Xiaomi Produkt handeln, welches so bereits schon gibt. Vorzugweise ein Redmi-Smartphone wie beim Vorgänger dem Poco M3 Pro 5G, welches im Grunde nur ein umgelabeltes Redmi Note 10 5G ist.

Das Poco M4 Pro 5G kommt wird am 9. November offiziell

Doch blicken wir hoffnungsvoll in die Zukunft. Genauer gesagt auf Dienstag den 9. November, wo der Konzern unter dem Motto „Power up your fun“ uns um 20 Uhr (Asia time) das Poco M4 Pro 5G offiziell vorstellen will. Das teilte man nicht nur bei dem chinesischen sozialen Netzwerk Sina Weibo mit, sondern auch auf dem globalen Twitterkanal. Das Smartphone hatte zuvor schon einige offizielle Eintragungen hinter sich, sodass es zum einen unter der Modellnummer 21091116AC für China und auch unter der Nummer 21091116AG (der letzte Buchstabe macht den Unterschied) für den globalen Auftritt zertifiziert ist.

Xiaomi Poco M3 im Test: Cyberpunk-Smartphone zum schmalen Taler

MediaTek-SoC hält den Preis niedrig

Aber auch bei Geekbench gibt es schon einen Eintrag zu verzeichnen. Wie immer an dieser Stelle der Hinweis, dass dieser Eintrag sich verhältnismäßig leicht fälschen lässt. Somit muss die Aussage eines verbauten MediaTek Dimensity 700 Octa-Core-Prozessor nicht zwingend stimmen. Passt jedoch zur aktuellen offiziellen Aussage der LTE-5G-Unterstützung und zu vorherigen Aussagen des Entwickler und MIUI-Übersetzter Kacper Skrzype. In dem Zusammenhang wurde auch schon eine Schnellladung mit 33 Watt bestätigt, anstelle der 18 Watt des Vorgängers.

Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass wir innerhalb der nächsten knapp 2 Wochen noch einiges von der Marketingabteilung zu dem Poco M4 Pro hören werden.

[Quelle: Poco | Geekbench | via NotebookCheck]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.