Xiaomi Redmi K40-Serie wird noch preiswerter als angekündigt!

Wer mit dem Gedanken spielt sich ein Xiaomi Mi 11 zuzulegen sollte zwingend noch bis Donnerstag warten. Dann wird uns das Unternehmen die Redmi K40-Serie offiziell vorstellen. Und die wird nun allen Anschein nach noch günstiger als es Vizepräsident von Xiaomi Lu Weibing bereits angekündigt hatte. Denn sein Preis von 2.999 Yuan war nur der des günstigsten Pro-Modells. Wir haben nun aber die Preise aller 6 Modellvarianten.

 

Preise der Xiaomi Redmi K40-Serie bekannt

Kommenden Donnerstag, den 25. Februar 2021 um 14:00 Uhr (Asien Time) ist es soweit und Lu Weibing wird uns die Redmi K40-Serie offiziell präsentieren. Der General Manager des Sub-Labels Redmi hatte ja bereits mit 2.999 Yuan (ca. 380 Euro) einen Preis im Vorfeld bekannt gegeben. Das aber damit das preiswerteste K40 Pro-Modell gemeint war, damit hätte nun wirklich niemand gerechnet. Immerhin wird hier ein Snapdragon 888 Octa-Core-Prozessor verbaut sein, wie das Unternehmen bereits schon verraten hat. Auch das sehr hochwertige und mit A+-Bewertung versehene E4-AMOLED-Samsung-Display ist kein Geheimnis geblieben und wurde bereits heftig beworben. Wie aber nun ein Leak von „Xiaomi & MIUI News“ offenbart, wird es beim Basis-Modell noch günstiger.

  • Redmi K40 – 6 GB / 128 GB – 2.199 Yuan (ca. 280 Euro)
  • Redmi K40 – 8 GB / 128 GB – 2.399 Yuan (ca. 300 Euro)
  • Redmi K40 – 8 GB / 256 GB – 2.599 Yuan (ca. 330 Euro)
  • Redmi K40 Pro – 6 GB / 128 GB – 2.999 Yuan (ca. 380 Euro)
  • Redmi K40 Pro – 8 GB / 128 GB – 3.199 Yuan (ca. 400 Euro)
  • Redmi K40 Pro – 8 GB / 256 GB – 3.399 Yuan (ca. 430 Euro)

Redmi K40-Serie

Auch der Snapdragon 870 ist ein flottes Früchtchen

Zwei Dinge ergeben sich aus den uns nun vorliegenden Preisen. Zum einen scheint ein Redmi K40S erst einmal vom Tisch zu sein und wir kennen die geplanten Speicherkonfigurationen. Klar – das K40 wird keinen Snapdragon 888 verbaut haben. Aber Gerüchte gehen immerhin von einem Snapdragon 870 Octa-Prozessor aus. Also weiterhin ein Flaggschiff-Prozessor, der zwischen dem 865 Plus und dem 888 liegt. Interne und auch vertrauenswürdige Quellen haben uns verraten, dass Snapdragon 888-Kunden sich bei Qualcomm zeitgleich verpflichten den doppelt gepimpten Snapdragon 870 ebenfalls in ihren Produkten zu verbauen. In sofern wäre das ebenfalls stimmig.

Es bleibt abzuwarten ob Xiaomi die Redmi K40-Serie in Europa verkaufen wird. Zur Not gibt es aber noch unseren langjährigen Partner TradingShenzhen. Der wird euch mit Sicherheit bedienen. Der hat aber auch das Xiaomi Mi 11 bereits bedeutend preiswerter im Angebot (577 Euro*).

[Quelle: Xiaomi & MIUI News | via NotebookCheck]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

 

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares