Xiaomi Redmi Note 11 Series Lauch-Event im Livestream

Zwar feiert man in China aktuell traditionell das Neujahrsfest, doch das scheint den Konzern nicht davon abzuhalten außerhalb vom Heimatland die Redmi Note 11 Series offiziell vorzustellen. Schließlich ist sie im Heimatland bereits seit Oktober vergangenen Jahres erhältlich. Damit das auch bei uns so in Kürze ist, findet heute der entsprechende globale Launch-Event statt. Wer dem Livestream ab 13:00 Uhr deutscher Zeit beiwohnen möchte, hat nun bei uns die Gelegenheit dazu.

 

Heute Mittag gibt es auch für uns die Redmi Note 11 Series

Heute früh haben wir bereits die zukünftigen Planungen von Xiaomi thematisiert, welche unter Umständen im Sommer ein weiteres Xiaomi 12-Modell vorsehen, das bereits den ebenfalls unveröffentlichten Snapdragon 8 Gen 2 bereits verbaut haben soll. Das ist in gewisser Hinsicht amüsant, da global die Xiaomi 12 Serie noch nicht einmal offiziell angekündigt wurde. Und wenngleich wir bereits bei einem vorherigen Xiaomi-Tweet mit dem simplen Ausruf „Ready“ für heute einen Verdacht hatten, bestätigte sich nun die ebenfalls in China noch länger verfügbare Redmi Note 11 Serie als geeigneter Kandidat der heutigen deutschen Vorstellung.

Redmi Note 11 Pro+

Diese besteht zumindest in China aus einem 5G-tauglichen Redmi Note 11, Note 11 Pro und einem Redmi Note 11 Pro+. Wenig später folgte noch ein reines LTE-4G-Modell. Sie zeichnen sich optisch durch ein kantiges Design aus, was manch einen unter Umständen dazu verleitet gewisse Parallelen zu einem Apple iPhone zu erkennen. Alle drei mit einem 6,6 Zoll großem Display ausgestattet, sorgt in China ein MediaTek Dimensity 810 oder 920 für den nötigen Vortrieb. Außer eben bei dem 4G-Modell. Das hat die Ausstattung von dem Vorgänger mit einem Helio G88 SoC (System on a Chip) übernommen hat.

Zum Livestream

Ob diese vier Kandidaten tatsächlich heute ab 13:00 Uhr deutscher Zeit präsentiert werden, ist bislang unklar, aber wahrscheinlich. Wer sich selbst davon überzeugen will, kann sich gern bei unserem Livestream einklinken. Wem YouTube nicht so genehm ist – es gibt auch noch Alternativen auf Facebook oder Twitter.

Ansonsten werden wir natürlich auch noch einen gesonderten Beitrag zu den veröffentlichten Geräte mit einer schicken und übersichtlichen Tabelle liefern. Spätestens morgen.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.